Monday 26. September 2016

Erfolgreiche Zertifizierung

Geprüfte Qualität – fachlich und menschlich

Wir sind österreichweit das erste nach ONR 49001 zertifizierte Spital (Qualitätsmanagementverfahren pCC KTQ inkl. Risikomanagement).

 

Die proCum Cert GmbH Zertifizierungsgesellschaft bestätigte mit der Zertifikatsübergabe am 14. Mai 2014 offiziell, dass hier im Krankenhaus ausgezeichnet gearbeitet wird. Die Barmherzigen Brüder übernehmen dadurch wieder eine Vorreiterrolle, denn das Krankenhaus Eisenstadt ist österreichweit das erste nach ONR 49001 zertifizierte Spital.

 

Dir. Robert Maurer begrüßte. WHR Mag. Gerhard Tschurlovits gratulierte  sehr herzlich zur Auszeichnung. Pflegedirektorin und Ärztlicher Direktor richteten ebenfalls Worte an die Mitarbeiter.

 

Die Besonderheit an diesem Qualitätsmanagementverfahren: das Risikomanagement ist in das System integriert, Prozesse werden gemäß dem Risikomanagementprozess nach ONR 49001 identifiziert, analysiert, bewertet und entsprechende Maßnahmen abgeleitet. Vorteil: Jeder Bereich der unter die Lupe genommen wird, erhält zur Vermeidung bzw. Verminderung eines eventuellen Risikos eine einzuleitende Risikopräventionsmaßnahme. Mit der Einführung des Risikomanagements auf Basis der ISO 31000 als integrativer Bestandteil des Qualitätsmanagementverfahrens, wird die Sicherheit in den klinischen, ökonomischen und strategischen Bereichen laufend verbessert.

Der Qualitätsbericht des Eisenstädter Krankenhauses ist für alle hier einsehbar.

 

Am Bild v.l.n.r.: Prim. Dr. Mathias Resinger (Ärztlicher Direktor), OA Dr. Maryan Czarnecki (Risikobeauftragter), Dir. Robert Maurer, MSc, MBA (Gesamtleiter), Beate Wagner (Vertreterin  proCum Cert GmbH), Dipl. KH-Mg. Michaela Piniel (Kaufmännische Direktorin), Brigitte Polstermüller, MSc, (Pflegedirektorin), Petra Maria Hauer (Qualitätsmanagementbeauftragte)

 

Nutzen

Die PatientInnen können sich durch die Zertifizierung auf geprüfte Qualität – fachlich und menschlich – verlassen. Sie finden in Eisenstadt beides: medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau sowie gelebte menschliche Geborgenheit.

 

Aber nicht nur unsere PatientInnen profitieren vom gelebten Qualitätsmanagement. Durch die Selbstbewertungen und Analysen der im Krankenhaus angewendeten Prozesse können unsere MitarbeiterInnen ihre fachlichen Kompetenzen weiter ausbauen und Abläufe optimieren. Unter anderem wird Zeit gewonnen, die wiederum den PatientInnen zu Gute kommt“, kommentiert Gesamtleiter Robert Maurer und ergänzt: „Wir bleiben mit dieser Zertifizierung aber nicht stehen. Das angewandte Qualitätsmanagementverfahren ist integrativer Bestandteil unserer Qualitäts- und Risikopolitik. Die ständige Verbesserung der Prozesse sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen stellen eine permanente Aufgabe für uns dar.“

 

Die externen, unabhängigen Visitoren waren eine Woche lang vor Ort, um alle Bereiche zu kontrollieren und zu bewerten. Stellvertretend für die proCum Cert GmbH fasst Beate Wagner zusammen: „Wir freuen uns, dass das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt allen Anforderungen für die erfolgreiche Zertifizierung gerecht werden konnte und gratulieren dazu sehr herzlich. Besonders hervorheben möchte ich, dass es das erste zertifizierte Spital österreichweit ist, das mit diesem in das Qualitätsmanagementverfahren integrierten Risikomanagement vorbildlich arbeitet.“

 

 

Fachlich und menschlich ausgezeichnet

Die Abkürzung KTQ steht für „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“. Der darauf basierende Kriterienkatalog beinhaltet die Kategorien: Patientenorientierung, Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Informations- und Kommunikationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement. Darüber hinaus hat proCum Cert einen Kriterienkatalog erarbeitet mit dem Seelsorge, die Trägerverantwortung und die christliche Wertehaltung überprüft werden, denn im Genesungsprozess spielt auch die menschliche Zuwendung eine elementare Rolle.

 

pCC = proCum Cert GmbH Zertifizierungsgesellschaft

KTQ = Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen

Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telephone: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

 

 

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Display:
http://www.barmherzige-brueder.at/