Wednesday 20. November 2019

Wie werden Myome entdeckt?

 

Gebärmuttermyome entstehen und wachsen oft langsam ohne Symptome hervorzurufen und werden deshalb meistens zufällig bei einer gynäkologischen oder Ultraschalluntersuchung entdeckt. Für die Therapieentscheidung ist eine genaue Diagnostik der Myome erforderlich: im Rahmen der gynäkologischen Tastuntersuchung, einer Ultraschalluntersuchung und gegebenenfalls weiterführender Bildgebung, wie einer Magnetresonanztomografie (MRT), können Größe, Anzahl und vor allem Lage der Myome in der Gebärmutter beurteilt werden.

 

Zur Sicherung der Gutartigkeit des Geschehens werden gelegentlich weitere Schritte, wie eine Ausschabung, notwendig. Wir informieren Sie über die erhobenen Befunde, und können das weitere, auf Sie individuell abgestimmte, Vorgehen besprechen.

 

Display:
https://www.barmherzige-brueder.at/