Geminiana Mundadan

Mitarbeiterin
Philippinen

Ich bin in Indien geboren und bin heute geistliche Schwester einer Ordensgemeinschaft, die unter dem Namen „Töchter der heiligen Maria von Leuca“ bekannt ist.

 

Ich war sieben Jahre alt, als ich beschloss, ins Kloster zu gehen. Damals begann ich, am kirchlichen Leben aktiv teilzunehmen, an gemeinsamen Gebeten, am Katechismus-Unterricht und am Kirchenchor. Ich verspürte die Berufung, Missionarin zu werden und den Armen und Bedürftigen zu helfen.

 

Kurz nach dem Schulabschluss trat ich ins Kloster ein. Nach meiner Profess war ich in Kanada und Rom apostolisch tätig, ehe ich nach Indien zurückkehrte, wo ich einige Jahre verbrachte. Dann kam ich auf die Philippinen, wo ich heute die Johannes von Gott-Sonderschule leiten darf.

 

Für mich ist das zwar ein völlig neuer Aufgabenbereich, aber ich habe diese Kinder, die so gerne in die Schule kommen, zu lieben gelernt. Auch mit den Eltern bin ich sehr verbunden, die die Kleinen so geduldig jeden Tag in die Schule begleiten.

 

Sehr bald ist mir bewusst geworden, dass die Hospitalität, die das Leben des Ordens beseelt, sich in der Großzügigkeit und Barmherzigkeit jener Brüder, Schwestern und Mitarbeiter offenbart, die sich um diese Kinder mit besonderen Bedürfnissen kümmern. Die Arbeit, die wir für und mit den Kindern durchführen, ist ein starkes Zeugnis für die Liebe, die Gott uns durch den Heilsdienst der Kirche anbietet – und wir dürfen dabei eine besondere Rolle spielen!

 

Mein Aufenthalt auf den Philippinen im Allgemeinen und an der Johann von Gott-Sonderschule im Besonderen ist eine erfüllte Zeit.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: