Gabriel Monarch OH

Bruder
USA

Ich bin 1992 in den Orden eingetreten. 1990 hatte ich mich zu einem Einkehrtag in der St. Andrew’s-Abtei aufgehalten und Frater George kennengelernt, der einen anderen Bruder zu seinem geistlichen Begleiter begleitet hatte. Er stellte sich vor und erzählte mir vom hl. Johannes von Gott. Am darauffolgenden Tags traf ich meinen geistlichen Begleiter, und nachdem ich ihm berichtet hatte, wen ich tags zuvor getroffen hatte, schaute er mir direkt in die Augen und sagte: „Du hast deine Berufung gefunden.“

 

Heute lebe ich in Apple Valley, Kalifornien, feiere in der Pfarrei „Our Lady of the Desert“ den Gottesdienst und helfe unserem Pfarrer bei verschiedenen Aufgaben. Dazu gehören auch die Besuche zu den pflegebedürftigen Personen im St. Mary Medical Center, die kein selbstständiges Leben mehr führen können. Darüber hinaus helfe ich bei Totenwachen, bei Begräbnissen, bei der Trauerbewältigung sowie bei der Arbeit mit Drogensüchtigen und Alkoholikern, die Hilfe brauchen. Wie Sie sehen, durchweht der Geist des hl. Johannes von Gott unsere Pfarrei in mannigfacher Weise!

 

2001 habe ich die Feierliche Profess abgelegt. Aber mein persönlicher Weg nach Granada, das erkenne ich jetzt im Nachhinein, hatte eigentlich schon 1985 begonnen: Damals war ich eingeladen worden, im Krankenhaus der Gemeinschaft in Long Beach die Kommunion auszuteilen. In diesem Spital lagen AIDS-kranke Menschen, doch niemand wollte sich ihnen nähern, auch nicht die Priester. Hier hat meine Reise begonnen, und bis zum heutigen Tag empfinde ich es als Privileg, dem Volk Gottes in den „Leprakrankenhäusern unserer Tage“ dienen zu dürfen.

 

Von 1962 bis 1992 habe ich als Banker Kreditzinsen berechnet, doch heute sind meine „Zinsen“ ganz anderer Art: Die „Dividenden“ - sprich Gewinne – sind jetzt ewig! Meinen Berufungsweg gehe ich immer weiter, immer unterwegs auf dem Weg nach Granada – zum heiligen Johannes von Gott.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: