Merce Puigpey

Mitarbeiterin
Spanien

Wer hat sich in einem Augenblick großer Not noch nicht danach gesehnt, liebevoll umarmt zu werden?

 

„Kommt alle her zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.“ Mein bekümmertes Herz wollte besänftigt werden, und irgendjemand flüsterte mir diese Worte ins Ohr. Sie waren für mich wie ein Echo, in dem die Person und das Werk Jesu zu neuer Bedeutung erstanden. Die Worte waren über die Jahre alt und schal geworden, und von denen, die sie in den Mund nahmen, ohne es zu merken banalisiert worden…  Doch an jenem Tag klangen sie völlig neu in meinen Ohren und meinem beängstigten Herzen so nah!

 

Ich erinnere mich noch an den Lärm der Fahrzeuge um mich herum und die Straße in der großen Stadt, die nicht mehr aufhören wollte. Und unter dem bleiernen Himmel vernahm ich dieses Flüstern wie einen sanften Windhauch vom Berg Horeb.

 

Im Gehen entsteht der Weg, sagt ein Sprichwort, und während wir gingen, sprach er zu euch von mir und erklärte euch all meine Mühen und Lasten, all meine Leiden und Drangsale und die vielen Zweifel – und gemeinsam war die Last plötzlich nicht mehr so schwer! Und heute, nach überstandener Nacht, mit einem neuen Frieden in der Seele, bin ich es, der euch das Herz öffnet und meinen bescheidenen Tisch mit euch teilt, mein karges Brot.

 

Du nimmst mich auf, ich nehme dich auf. In diesem Austausch werden mein Ohr und mein Auge schärfer und mein Herz findet Frieden. Darin besteht die Gabe und das Geheimnis der Hospitalität: dass wir uns anders fühlen, wenn sich jemand auf unserem Weg zu uns gesellt und unsere Enttäuschungen und Schmerzen mit uns teilt. Wie der Gott der Barmherzigkeit, der für alle sorgt, zu allen kommt und uns aus Liebe zu sich zieht.

Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: