José Fernando Navarez Gómez

Mitarbeiter
Kolumbien

Seit Ende 2012 wirke ich an der seelsorglichen Tätigkeit der großen Familie des heiligen Johannes von Gott mit. Drei Jahre nach meiner Priesterweihe wurde mir auf Beschluss meines Bischofs die Seelsorge in diesem „Haus der Hospitalität“ übertragen.

 

Mein Priesteramt und Priesterberuf wurden durch diese Erfahrung nachhaltig bereichert. Berufung konkretisiert sich im Dienst. Der Seelsorgedienst im Gesundheitsbereich ist eine besondere und besonders schöne Aufgabe, die mir die Möglichkeit bietet, gemeinsam mit den Brüdern, Patienten, Mitarbeitern und Nachbarn des Krankenhauses das sakramentale Leben zu pflegen.

 

Krankenseelsorge bedeutet, den Weg Hand in Hand mit dem menschlichen Leid zu gehen. Vor allem aber bedeutet es, dem leidenden Menschen zu helfen, die Ängste und Tränen des bedrängten Menschen in den eigenen Händen aufzufangen. Es bedeutet auch und vor allem, dem leidenden Christus im Antlitz jedes Patienten zu begegnen.

 

Mit diesem Zeugnis, das viel mehr als eine einfache Betrachtung sein will, stelle ich auch objektiv fest, wieviel Gutes wir als Team bisher zu leisten imstande waren. Dank der guten Zusammenarbeit im Pastoralrat ist es uns gelungen, dass jede unserer Tätigkeiten tatsächlich das Gütesiegel des Charismas des heiligen Johannes von Gott trägt. Ich kann bezeugen, dass die Brüder keine Anstrengung unterlassen, um den Patienten in jeder Situation ihre Würde spüren zu lassen. Diese Sorge wird von den Mitarbeitern geteilt und mitgetragen.

 

Der Dienst in dieser Familie ist ein wunderbarer Segen, der mich in meiner Berufung gefestigt hat und mich anspornt, mein Bestes zu geben, kurz: Gutes tun und es gut tun.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: