Das Bild zeigt Manuel Avila Padilla.

Manuel Avila Padilla

Mitarbeiter
Kolumbien

Ich danke Gott, denn er führt mich liebevoll und mit sanfter Hand, so wie er seinen Sohn auf dem Weg der Heiligkeit begleitet hat.

 

Der Herr hat mich nicht nur beim Namen gerufen, sondern er unterrichtet mich auch und leitet mich auf meinem Weg! So war es zum Beispiel 2007, als er meinem Leben eine neue Richtung gab, indem er mich zum Sakrament der Ehe führte und mir in der Ausübung meines Berufes sein barmherziges Antlitz zeigte. Er hat mich erkennen lassen, wie schön gerade die einfachen Dinge sind und wie wichtig es ist, die menschliche Würde zu schützen, wie es ja der heilige Johannes von Gott getan hat.

 

Diese Erfahrung hat es mir ermöglicht, in den kranken und zu betreuenden Personen das zu sehen, was sie sind und was sie und uns alle verbindet: Wir sind Kinder Gottes, die seine Barmherzigkeit brauchen.

 

Das hat mich veranlasst, meinem beruflichen Handeln eine neue Ausrichtung zu geben. Jetzt bemühe ich mich nicht mehr nur darum, dass der Kranke die erforderliche Therapie auch in Angriff nimmt, sondern ich kümmere mich auch um sein spirituelles und emotionales Wohl.

 

Ich versuche, eine neue Achtsamkeit zu fördern, helfe bei der Eucharistiefeier und bei Hausfesten mit, nehme am „Festival unbekannter Lieder“ teil und leite jeden Mittwoch eine Gebetsgruppe, in der wir den Patienten, ihren Angehörigen und den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, dem auferstandenen Christus zu begegnen.

 

Gott hat für jeden von uns einen besonderen Plan. Ich bete darum, dass wir ihn im Namen Jesu, in der Kraft des Heiligen Geistes und dank der Fürsprache Mariens, der Mutter des guten Rates, jeden Tag besser erkennen und leben können – zum Wohl der Menschen und der Kirche!

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: