Das Bild zeigt Bonifácio Lemos da Costa OH.

Bonifácio Lemos da Costa OH

Bruder
Osttimor

Der Orden der Barmherzigen Brüder vom heiligen Johannes von Gott gründete 2004 mit Hilfe zweier Missionsbrüder seine erste offizielle Einrichtung in Ost-Timor, und zwar in meinem Dorf, in Laclubar. Damals lernte ich die Barmherzigen Brüder kennen, denn sie unterrichteten an der Schule, die ich besuchte.

 

Was mich bei diesen Nachfolgern des heiligen Johannes von Gott besonders überraschte, waren ihre Lebensweise und ihr Zeugnis der Hospitalität. Sie lebten es durch die Art, wie sie ihren Dienst versahen und ihre ganze Energie den Kranken und Bedürftigen widmeten. Auch verließen sie die Annehmlichkeiten ihres Klosters bei jedem Wetter.

 

Diese Beobachtungen veranlassten mich, mir Fragen zu stellen: Wenn diese Missionare meinem Volk dienen, warum sollte es nicht auch ich tun, wo ich doch aus Timor stamme? So beschloss ich eines Tages gemeinsam mit einem nunmehr verstorbenen Freund, zur Brüdereinrichtung zu gehen und zu fragen, ob es für die Bürger von Timor nicht irgendwelche Ausbildungsmöglichkeiten gebe. Frater Vitor Lameiras nahm sich Zeit für uns und gab uns Informationen über das Leben und die Aufgabe der Brüder.

 

Gemeinsam mit zwei Freunden trat ich am 19. Oktober 2007, als 19-jähriger Kandidat, in den Orden der Barmherzigen Brüder ein. In den ersten Tagen schien mir alles neu und sonderbar. Im Lauf der Zeit bekam aber jedes sonderbare Element seine Bedeutung und gab mir die Möglichkeit, sehr viel intensiver zu lernen. Es waren Gelegenheiten des Wachstums und des Voranschreitens auf dem Weg der Hospitalität. So wie niemand ein Ziel erreichen kann, wenn er es nicht vor Augen hat, so kann niemand die Hospitalität erreichen, wenn er nicht auf Gottes Ruf Berufung antwortet.

 

Heute bin ich ein Scholastiker im dritten Jahr und befinde mich in der Mission in Ost-Timor. Ich freue mich, Teil dieses „Heeres der Hospitalität“ zu sein und empfinde mich als privilegiert, weil ich einer der ersten „Samen“ der Barmherzigen Brüder in diesem Land der aufgehenden Sonne bin. Jeden Tag liebe ich es mehr, die „Musik der Hospitalität“ zu spielen und ihr zu lauschen! Gemeinsam werden wir überall dort, wo es Menschen gibt, die sie noch nicht kennen, ein „Konzert der Hospitalität“ aufführen.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: