Das Bild zeigt Magnus Morhardt OH.

Magnus Morhardt OH

Bruder
Deutschland

Meine Berufung zum Barmherzigen Bruder erlebte ich bei der seelsorgerischen Begleitung eines chronisch kranken Patienten besonders deutlich.

 

Herr A. infizierte sich durch eine Bluttransfusion mit einer chronischen Hepatitis, die nach etwa 30 Jahren letztlich zum Leberversagen geführt hat. Der Patient, der mit seiner Frau eine Ausflugspension geführt hat, war kirchlich in der Pfarrgemeinde beheimatet und mit Ärzten des Regensburger Krankenhauses befreundet, da Frau A. unter anderem einen heutigen Chefarzt als Kindergärtnerin betreut hatte.

 

Zwischen mir und Herrn A. sowie zu seiner Ehefrau, die ihrem Mann in der Krankheit Kraft gab, entwickelte sich durch meine Besuche ein gutes Miteinander über Monate hinweg. Ich durfte in der Begleitung von Herrn A. und seiner Familie erleben, wie es ist, als Bruder an der Seite des Menschen zu stehen, so wie es Jesus Christus vorgelebt hat. Gerade in Zeiten von Krankheit und Aussichtslosigkeit war es wichtig, einfach da zu sein – zum Zuhören, zum Aushalten, zum Gebet.

 

Die Krankheit von Herrn A. ging so weit, dass er schließlich auf der Palliativstation betreut werden musste. In der letzten Stunde seines Lebens durfte ich seine Krankensalbung mitfeiern und ihn zusammen mit seiner tapferen Ehefrau und einer indischen Ordensschwester im Sterben begleiten.

 

Frau A. schöpfte Kraft für ihre Trauer aus der Hoffnung, dass es ihr Mann jetzt im Himmel besser haben wird. Darin konnte ich sie bestärken und trösten.

 

Die freundschaftliche Begleitung von Herrn A. und seiner Familie war für mich eine wichtige Erfahrung, was es heißt, Barmherziger Bruder zu sein.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: