Das Bild zeigt Shiny Anna James.

Shiny Anna James

Mitarbeiterin
Indien

Meine Berufung zur Hospitalität war ein von Gott gewollter Wendepunkt in meinem Leben.

 

Ich bin in Kattappana, Kerala in einer Atmosphäre inniger Verbundenheit mit Gott aufgewachsen. Die Lebensgeschichten von Heiligen, die Worte und Erfahrungen meiner Eltern, Lehrer, Priester und Schwestern ermutigten mich, über die irdischen Belange hinauszublicken. Für mich war die Frage nicht, mit wem ich mein Leben verbringen wollte, sondern vielmehr, wann und wo dies öffentlich geschehen würde.

 

Während ich als Krankenschwester am St. John’s Hospital in Kattappana arbeitete, kristallisierte sich die Antwort klar heraus. Meine Eltern schätzten und liebten den Missionar und Barmherzigen Bruder Fortunatus, der so viel Gutes für die Armen tat und das Pratheekshabhavan leitete sowie das Krankenhaus.

 

Als ich meinen Verwandten gegenüber den Wunsch äußerte, Ordensschwester zu werden, versuchten sie zuerst, mich von dieser Entscheidung abzubringen. Danach rieten sie mir, eine Schwester vom hl. Johannes von Gott zu werden, sollte ich wirklich die Berufung zur Hospitalität verspüren.

 

Viele Nachtschichten als Krankenschwester gaben mir Gelegenheit, mich eingehender mit dieser Frage auseinanderzusetzen und mich auf ein Leben mit größeren Opfern vorzubereiten.

 

Viele Menschen, vor allem die liebevollen und inspirierenden Brüder, Schwestern und das Krankenhausteam halfen mir, die Entscheidung zu treffen, eine Schwester vom hl. Johannes von Gott zu werden. So wurde ich Kandidatin und legte die Einfache Profess am 8. März 2003 ab. Die Feierliche Profess erfolgte im Januar 2009.

 

Heute erlebe ich täglich das Glück der Gnade, die Gott durch das Charisma des hl. Johannes von Gott über mich ausgeschüttet hat.

Österreichische Ordensprovinz des Hospitalordens des heiligen Johannes von Gott
Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: