Das Bild zeigt Tymotheusz Hołozubiec OFM.

Tymotheusz Hołozubiec OH

Bruder
Polen

Wenn ich an Hospitalität denke, dann sehe ich den Sendungsauftrag vor mir, zu dem Gott mich berufen hat, um seinem Beispiel zu folgen und mich vor den Kranken und Bedürftigen zu verneigen.

 

Hospitalität hat einen unermesslichen Wert für mich. Sie bedingt die Hingabe zum ausschließlichen Dienst an Gott und bedeutet, dass man in den Bedürftigen, die in unseren Einrichtungen Schutz und Hilfe suchen, den leidenden Christus erkennt.

 

Im Gelübde der Hospitalität, durch das ich mich Gott geweiht habe, spüre ich seine außerordentliche Barmherzigkeit. Mit ihr beschenkt er alle, die durch ihren Eintritt in den Orden ihr Leben den „Geringsten“ weihen, um ihnen unbegrenzt und mit größtmöglicher Hingabe zu dienen.

 

Hospitalität ist für mich Begegnung, das Leben in Gemeinschaft mit den Mitbrüdern innerhalb der Kommunität, in der wir im Charisma und im Gebet verbunden sind.

Sie ist auch ein ständiges Zusammenwirken mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: Mit ihnen bemühen wir uns, eine Hospitalität zu bieten, die Professionalität, Hingabe und Mut in sich vereint. So können wir im Stil des heiligen Johannes von Gott unseren Dienst an den Kranken verrichten.

 

Hospitalität ist für mich auch die direkte Begegnung mit den Patientinnen und Patienten, die sich in der Einrichtung befinden, in der ich gerade diene. Es geht darum, ihre Sorgen und Nöte zu teilen und ihnen beizustehen und dabei stets die Barmherzigkeit Gottes vor Augen zu haben.

Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Display: