Das Bild zeigt Abraham Adavon OH.

Abraham Adavon OH

Bruder
Afrika

Ich wuchs in einer heidnischen Familie auf und war der erste, der die katholische Schule der Comboni-Missionare in unserem Dorf besuchte.

 

Jeden Tag bekamen wir Katechismus-Unterricht. In der Grundschule wurde ich getauft, empfing die Erstkommunion und später auch das Sakrament der Firmung. Ich half bei der Eucharistiefeier als Ministrant, gab selbst Katechismus-Unterricht und gehörte der Pfarr-Jugend an.

 

Jeden zweiten Samstag im Monat trafen wir uns mit Mitgliedern aus verschiedenen Ordensinstituten und -kongregationen, die über ihr Charisma und ihren Sendungsauftrag sprachen. Dank Frater Timothée Ahukou, der immer wieder an diesen Treffen teilnahm, habe ich das Leben des heiligen Johannes von Gott für mich entdeckt.

 

Frater Timothée lud die jungen Menschen, die mehr über das Leben des Heiligen wissen wollten, zu Gesprächen mit dem Kaplan des Krankenhauses von Afagnan ein. Besonders berührt haben mich die Reue, die Johannes von Gott für die begangenen Sünden empfand; seine Liebe zum Nächsten, dem er in vielfältiger Art und Weise half; sein Einsatz, um Seelen für den Herrn zu retten, und seine Treue zur Kirche.

 

2003 lud mich Frater Nicolas N‘Sale ein, den Orden kennen zu lernen. Einen Tag lang teilte ich mit den Brüdern den Dienst am Krankenbett, das Gemeinschaftsleben und die Gebetszeiten. Dadurch lernte ich die Freude der Hingabe im Dienst am Nächsten besser kennen. Die Aufmerksamkeit der Brüder füreinander, in schwierigen Momenten genauso wie in den schönen, sind bewundernswert und haben mich stark motiviert.

 

Nach meinem Studium und einer Probezeit in der Ordenskommunität von Tanguiéta wurde ich dort 2010 zum Postulantat zugelassen. Zwei Jahren später besuchte ich dort für weitere zwei Jahre das Noviziat. Am 1. Mai 2014 habe ich die Einfache Profess abgelegt.

 

Der hl. Ignatius von Loyola hat einmal gesagt: „Herr, alleine komme ich nicht weit. Aber mit deiner Hilfe ist alles möglich.“ Möge mein Herz den Herrn immer aufnehmen!

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: