Sichere und schonende Methode

An der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe erfolgte die erste äußere Wendung bei kindlicher Beckenendlage erfolgreich, die Grundvoraussetzung für eine natürliche Geburt. 

 

FA Dr. Tobias Teubner konnte gemeinsam mit OÄ Katharina Hayden das Kind erfolgreich aus Steißlage in Schädellage drehen.

Vier Wochen später kam der Bub - Kopf voran - auf normalem Wege zur Welt.
Dank der geglückten Wendung ein paar Wochen zuvor konnte so auf einen Kaiserschnitt, der ansonsten erforderlich gewesen wäre, verzichtet werden.

 

Die meisten Kinder drehen sich bis spätestens vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin ganz von selbst in Schädellage. Schwangeren, bei denen sich auch vier Wochen vor errechnetem Geburtstermin das Kind noch in Steißlage befindet, wird nach einem ausführlichen Gespräch und sorgfältigem Ausschluss von etwaigen Kontraindikationen sowie der Erstellung eines sogenannten Wendungsscores ein Wendungsversuch angeboten.

 

Mit speziellen Handgriffen wird unter kontrolliertem Druck auf den Bauch der Mutter dem Kind der Weg in die Schädellage gewiesen. In etwa der Hälfte der Fälle, in denen ein Wendungsversuch unternommen wird, darf auch mit einer erfolgreichen Drehung des Kindes gerechnet werden.

Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telephone: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Display: