Patientensicherheit als zentrales Thema

Patientensicherheit und Big Data waren unter den zentralen Themen des europäischen Anästhesiekongresses Euroanaesthesia 2019.

 

Mehr als 6.000 Teilnehmer aus über 80 Ländern kamen vom 1. bis 3. Juni 2019 in Wien zusammen.

 

Von den Besten lernen, Erfahrungen und Wissen austauschen und neue Forschungsergebnisse präsentieren, stellte Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) und Leiter der Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, Medizinische Universität Wien/AKH Wien, seine Erwartungen an den hochkarätig besetzten Kongress vor.

 

Prim. Priv.-Doz. Dr. Anette Severing, EDAIC, Leiterin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt, Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) und Vertreterin der ÖGARI im National Anaesthesiologists Societies Committee der ESA bringt ihr zentrales Anliegen vor: Nachwuchsförderung in der Anästhesie. Denn nur eine optimale Ausbildung gewährleistet hohe Patientensicherheit.

 

Den gesamten Beitrag lesen Sie unter:

https://www.anaesthesie.news/allgemein/europaeischer-anaesthesie-kongress-patientensicherheit-als-zentrales-thema/

 

ÖGARI Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Klaus Markstaller; Prim. Priv.-Doz. Dr. Anette Severing;  ao. Univ.-Prof. Dr. Anette-Marie Schultz

Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telephone: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Display: