Innere Medizin

Innere Medizin I - Aufnahmestation Notfall


DGKP Edith Mörz ist Stationsleiterin der "Inneren Medizin I - Aufnahmestation Notfall". Die Zentrale Aufnahme- und Erstversorgungseinrichtung (ZAE) hat 4 Betten, die Station selbst weitere 10 Betten.

 

DGKP Edith Mörz absolvierte die Ausbildung zur Stationsleitung/mittleres Management.

 

Zentrale Aufnahme- und Erstversorgungseinrichtung

Pflege ist eine vielschichtige Dienstleistung, die den ganzen Menschen und sein Umfeld umfasst. Pflege am Aufnahme- und Behandlungszentrum ist in dieser Form, wie wir sie handhaben, einmalig.

Die Aufnahme bzw. die Erstversorgung ist ein entscheidender Moment in der Gesundheitsversorgungskette eines Patienten.
Die wichtigste Aufgabe des Aufnahme- und Erstversorgungszentrums besteht in der Koordination zwischen Patientenanliegen und der breiten Angebotspalette an diagnostischen und therapeutischen Krankenhausleistungen.

Am Aufnahme- und Behandlungszentrum zu arbeiten, erfordert eine optimale Beobachtungsgabe, um die Wichtigkeit und Dringlichkeit für die Erstversorgung zu erkennen.

Dadurch ergibt sich eine zeitoptimierte Patientenreihung und eine bestmögliche Versorgung unserer Patienten, beispielsweise bei:

  • Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems
  • Erkrankungen der Gefäße
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes aber auch der Leber, Niere und anderer Organe
  • Stoffwechselstörungen (z.B. Diabetes mellitus)
  • Krebserkrankungen
  • Erkrankungen mit chronischen Schmerzen
  • Erkrankungen, die mit einem veränderten Blutbild einhergehen
  • Suchtproblematik und/oder psychischen Auffälligkeiten

Die „Aufnahme ins Krankenhaus“ bzw. die „Erstversorgung“ mit ihren spezifischen Problemen verläuft selten einheitlich. Aufgrund der Komplexität dieses Versorgungsprozesses bedarf es einer klaren und direkten Kommunikation mit allen Beteiligten. Das Zuhören, das Verstehen und der gegenseitige verbale Austausch sollen reibungslose und koordinierte Arbeitsabläufe sichern.

Gleichzeitig sollen ein qualitativ hochwertiges Leistungsgeschehen sowie ein qualifiziertes Behandlungsergebnis erzielt werden. Dies kann jedoch nur unter Einbeziehung eines interdisziplinären Teams mit Wissen und Berufserfahrung, Flexibilität und Belastbarkeit erreicht werden.

 

Die Realität menschlicher Beziehungen macht Pflege erst mehr oder weniger wirksam.
 
Interne 2

Unser geschultes Team bietet Ihnen professionelle kompetente Pflege an, bereitet Sie für Untersuchungen vor, sorgt für Ihre individuelle Pflege während des Aufenthaltes bei uns – selbstverständlich bemühen wir uns auch, speziell auf Ihre Anliegen, Sorgen und Bedürfnisse in besonderer Weise einzugehen. Wichtig ist es für uns, Ihnen zuzuhören, Sie zu verstehen und mit Ihnen in einer klaren und direkten Sprache zu kommunizieren.

 

Ziel unserer pflegerischen Bemühungen ist die Förderung der Wiederherstellung der maximalen Selbständigkeit des Patienten.

 

Wir sind dabei bestrebt,

  • den Patienten und ihren Angehörigen alle erforderlichen Informationen zugänglich zu machen.
  • das Umfeld der Patienten in die Pflege mit einzubeziehen.
  • die uns anvertrauten Menschen durch Krisensituationen zu begleiten und zu betreuen.

Für eine präventive Gesundheitsförderung erhalten Sie von uns Empfehlungen und Tipps für eine Ihre Gesundheit unterstützende Lebensform.

 

Nachdem unsere Verantwortung für den Patienten nicht am Krankenhausausgang endet, ist es unser aller Anliegen, ihn in einem guten Allgemeinzustand in seine gewohnte Umgebung zu entlassen. Ist dies jedoch nicht möglich, so wird in Zusammenarbeit mit der Überleitungspflege eine „Brücke“ zwischen unserem Krankenhaus und dem Zuhause des Patienten – unter Einbindung externer Einrichtungen, bspw.: Essen auf Rädern, Pflegeheim, Seniorenheim etc., – geschaffen.

 

Eine gute, tragfähige menschliche Beziehung zwischen Patient und Pflegepersonen ist eine optimale Ausgangposition, damit der Heilungsprozess bestmöglich gelingen kann.

Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telephone: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Display: