Kontinenz- und Stomaberatung


Die Kontinenz- und Stomaberatung versteht sich als professionelle Hilfestellung bei der Bearbeitung von schwierigen Lebenssituationen, die im Zusammenhang mit Blasen-(Inkontinenz) und Darmproblemen (Stoma- und Stuhlinkontinenz) stehen.

Das Ziel der Kontinenz- und Stomaberatung ist die körperliche, seelische und soziale Rehabilitation der betroffenen Personen.

 


Schwerpunkte der Kontinenzberatung: nach medizinischer Abklärung und Aufklärung

  • Beratung über Möglichkeiten zur Behebung ihres Problems.
  • Kontinenztraining (Anleitung und Verlaufskontrolle)
  • Individuelle, angepasste Hilfsmittelversorgung, je nach Form und Grad der Inkontinenz.
  • Beratung und Begleitung nicht nur der Patienten, sondern auch seiner Vertrauensperson.
  • Hilfestellung bei der Organisation der Hilfsmittel.
  • Beratung und Begleitung der Mitarbeiter im Betreuungsteam.
  • Neutrale Anlaufstelle für betroffene Personen und/oder ihre Vertrauensperson in einer Beratungsstelle – gilt auch für Stomaträger.

 

Schwerpunkte der Stomaberatung:

  • gemeinsame präoperative Aufklärung des zukünftigen Stomaträgers und gleichzeitige Stomamarkierung mit:
    • Patienten
    • behandelndem Chirurgen
    • Fachschwester für Kontinenz- und Stomaberatung
  • psycho-soziale Betreuung, Angstbewältigung vor der Operation (je besser der Patient aufgeklärt und vorbereitet ist, desto erfolgversprechender ist die Nachbetreuung)
  • Kontrolle des Stomas nach der Operation
  • Auswahl der geeigneten Somaversorgung mit bzw. für den Patienten
  • Schulung des Patienten über den Versorgungswechsel und die Hautpflege
  • psychische Betreuung von Patienten unter Miteinbeziehung seiner Vertrauensperson
  • Informationen über Ernährung, Freizeit, Sport, Reisen, Partnerschaft uvm.
  • Pflegerisiken und Stomakomplikationen erkennen und verhindern
  • Vorbereitung des Patienten auf die Entlassung und Hilfestellung bei der Weiterbetreuung
  • Aufklärung über die Materialbeschaffung
  • telefonische Erreichbarkeit

Durch diese Maßnahmen soll eine fachlich qualifizierte und kontinuierliche Versorgung im Sinne einer ganzheitlichen Pflege sichergestellt werden. Durch die individuelle Betreuung soll die Selbständigkeit erhalten bzw. gefördert werden und dem Betroffenen eine hohe Lebensqualität sichern.

 


Wo erfahre ich mehr?Alle weiteren Informationen erhalten Sie im
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1, 7000 Eisenstadt
Telefon: 02682/601 1536 oder 0650/601 1536

 

 

E-Mail:

Personal data
Request

Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telephone: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Display: