Kindersegen

 

Sich Gutes Wünschen ist ein Zeichen der Verbundenheit. 

Unserem langjährigen Brauch, in einer Feierstunden Kinder zu segnen, die in unserem Krankenhaus das Licht der Welt erblickt haben, dürfen wir in Zeiten von Corona nicht folgen.  

 

Mit diesem digitalen Segenswunsch möchten wir im Namen aller, die Sie begleitet und betreut haben, sehr herzlich gratulieren. 
VIDEO: Wir wünschen segensreiche Momente

 

Die Schutz- und Segenswünsche sollen Kraft und Vertrauen geben und Ihrem Kind helfen, den Weg ins Leben zu ebnen. 

Gedenken an Verstorbene

 

Als Zeichen der Verbundenheit und des Trostes wollen wir der im Krankenhaus verstorbenen Patientinnen und Patienten in besonderer Weise gedenken.

In Zeiten von Corona kann der Gedenkgottesdienst nur hausintern in kleinem Rahmen gefeiert werden.

 

Im Gedenken an die Verstorbenen wird eine Kerze entzündet als Zeichen der Anteilnahme, des Lichtes und des ewigen Lebens. In Dankbarkeit und Liebe an einen Menschen zu denken, an gemeinsam verbrachte Zeit, tröstet in Trauer und bringt Hoffnung.

 

Hier sehen Sie das Video vom Entzünden der Kerzen.

 

Eine Teilnahme für Angehörige von Verstorbenen war bei der Messfeier am 10.11.2020 um 18:00 Uhr NICHT möglich. Deshalb haben wir hier ein kurzes Video erstellt.

 

Hier sehen Sie den Rückblick  auf die Gedenkmesse am 10. November. 

"Gutes tun und es gut tun"

 

Der Orden der Barmherzigen Brüder kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde der Orden in Spanien, in Granada. Ordensstifter ist der hl. Johannes von Gott (1495 bis 1550).

Nach seinem Vorbild ist die fürsorgliche Hinwendung zum Hilfe suchenden Menschen Auftrag, Berufung und Erfüllung. Dieser Auftrag ist zeitlos, grenzenlos, bedingungslos. Er prägt das Tun in den Klöstern, Konventen und Ordenswerken.

 

Barmherziger Bruder zu sein bedeutet, christliche Gastfreundschaft zu leben, jeden Menschen unabhängig von seiner Religion, Herkunft oder Kultur zu achten und zu respektieren. 
 

Download: BARMHERZIGE BRÜDER – ZWISCHEN GOTT UND DER WELT

 

 

Das Menschenbild

Bis heute orientieren sich die Ordensbrüder und die Mitarbeiter aller Ordenseinrichtungen am Wirken des hl. von Johannes von Gott. Sein Leben war geprägt von der Liebe zu den Menschen - der Mensch stand im Mittelpunkt seines Tuns. Seine Aufmerksamkeit und seine Hilfe galt vor allem jenen , die am Rand der Gesellschaft standen, die krank und ausgestossen waren.

 

Diese Einstellung und Liebe zu den Menschen findet sich heute noch in allen Ordenseinrichtungen. Wir kümmern uns nicht nur um die medizinische und pflegerische Betreuung unserer Patientinnen und Patienten, sondern wir kümmern uns auch um das seelische Wohlbefinden.

 

 

Die Hospitalität

Die christliche Gastfreundschaft (Hospitalität) wird in unserem Krankenhaus täglich gelebt und wir hoffen, diese ist für Sie spür- und erlebbar. Wir sind um einen menschlichen Umgang untereinander bemüht und schätzen die Würde und Einmaligkeit der Menschen. 

 

"Gutes tun und es gut tun" war das Lebensmotto vom hl. Johannes von Gott. Auch heute noch handeln wir danach und wandeln wir in den Fußspuren dieses einmaligen Menschen.

 

 

 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
Telefon: 0043 2682 601-0
Fax: 0043 2682 601-1099

Logo Apotheke

Wir sind Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten:

 

Logo Medizinische Universität Graz   

Logo Medizinische Universität Wien

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Eisenstadt
Johannes von Gott-Platz 1
7000 Eisenstadt
 
Telefon: 0043 2682 601 0
Fax: 0043 2682 601 1099

Darstellung: