19. November: Ein stilles Gedenken an die Heilige Elisabeth von Thüringen

Die Corona-Pandemie lässt es auch in diesem Jahr nicht zu, den Namenstag der hl. Elisabeth in der vertrauten und schönen Form mit einem gemeinschaftlichen Gottesdienst in der Elisabethinen-Kirche zu begehen.

Am bevorstehenden 19. November gedenken der Konvent und das Krankenhaus der Hl. Elisabeth von Thüringen – einer starken Frau, die trotz aller Widerstände ihren Weg gegangen ist und so Brot und Rosen teilte. Ihren Mut, ihre Zuversicht und ihre Hoffnung können wir im Moment gut gebrauchen.

 

Nach dem Vorbild der Heiligen Elisabeth

Die hl. Elisabeth von Thüringen (1207-1231) ist die Namenspatronin des Konvents der Elisabethinen. Als Adelige verzichtete sie auf Prunk, kümmerte sich um die Mittellosen und arbeitete zuletzt als Spitalschwester in Marburg an der Lahn. In ihrem kurzen Leben (sie wurde nur 24 Jahre alt) hatte sie aber deutliche Spuren hinterlassen.

 

 

Krone, Brot und Rosen

Die heilige Elisabeth wird meist mit einem Korb mit Rosen oder Broten dargestellt. Und so kam es zur wahrscheinlich berühmtesten Legende rund um die Heilige, dem "Rosenwunder". Als Elisabeth eines Tages auf dem Weg nach Hause war, begegnete sie ihrem Ehemann Ludwig, der fragte, was in ihrem Korb sei. Als sie das Tuch vom Korb hob, waren aus den Brotlaiben Rosenblätter geworden.

Traditionell findet zum Namenstag der heiligen Elisabeth von Thüringen ein Gottesdienst in der hauseigenen Elisabethinen-Kirche statt. In diesem Jahr muss diese Tradition leider aufgrund der anhaltenden COVID-Pandemie und den steigenden Infektionszahlen in Kärnten zum wiederholten Male ausfallen. Dies teilen die Verantwortlichen des Konvents der Elisabethinen Klagenfurt mit.

 

Thomas Hude

Die Elisabethinen-Kirche in Klagenfurt mit dem Bildnis von der Hl. Elisabeth von Thüringen

 

 

Pflege der Kranken

Nach dem Beispiel ihrer Patronin, die aus Liebe zu Gott den Armen und Kranken ihre eifrig Sorge widmete, haben es sich auch die Klagenfurter Elisabethinen zum Ziel gesetzt, diesen Dienst der Nächstenliebe in ihrem Krankenhaus besonders durch Krankenpflege auszuüben.
Der Originalmantel der Heiligen Elisabeth wird übrigens noch heute im Konvent der Elisabethinen zu Klagenfurt aufbewahrt.

Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telephone: 0043 463 5830-0
Fax: 0043 463 5830-2060
Praktikum
in der Pflege
Jetzt
bewerben!

Logo Apotheke Logo Anstaltsapotheke

 

 

Das Bild zeigt das EMAS-Zertifikat des Elisabethinen Krankenhauses in Klagenfurt.  Kurier Nachhaltigkeitssiegel

 Umwelterklärung

  • navimg1011displayCimg.png

A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH
Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Tel. 0043 463 5830 0
Fax: 0043 463 5830 2060

Display: