Gütesiegel für die Küche des Elisabethinen-Krankenhauses

Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung zeichnet die Küche des Elisabethinen-Krankenhauses Klagenfurt mit dem einzigen bundesweit vergebenen Siegel für nährstoffoptimierte Speisenqualität aus.

Gesundheit geht auch durch den Magen, deshalb kommt im Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt nur das Beste auf den Teller – nach den Grundsätzen gesund, regional und saisonal. Dafür sorgt im Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt seit 2018 der Küchendienstleister „Markas“. Ende Juni wurde die Küche des Ordenskrankenhauses von der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung auditiert und mit dem ÖGE-Gütezeichen für nährstoffoptimierte Speisenqualität für die Menülinie der „Leichten Vollkost“ unter Erreichung der maximalen Punktzahl ausgezeichnet

 

Ausgezeichnete QualitätDas ÖGE-Zertifikat ist das einzige staatliche Gütezeichen für den Bereich Gemeinschaftsverpflegung und wird von der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung bundesweit vergeben. Im Zentrum stehen dabei die Optimierung und Qualitätssicherung der Speiseangebote in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung sowie die Gewährleistung einer zielgruppengerechten, optimierten Nährstoffversorgung unter Berücksichtigung einer gesundheitsfördernden Verpflegung.

 

Offizielle Übergabe: Die Küche des Elisabethinen-Krankenhauses wurde mit dem ÖGE-Gütesiegel der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung ausgezeichnet
 

Am Bild: v.l.n.r.: Klaus Weis (Food Manager Markas), Mario Waldhauser (Küchenchef Markas), Diätologin Barbara Stocker (Diätberatung Markas), Mag. Dr. Elke Haber, MBA (Kaufmännische Direktorin), Mag. Gerlinde Tröstl (Geschäftsführerin Markas)

 

Den Patienten schmeckt's im Elisabethinen-KrankenhausDie Patienten des Ordenskrankenhauses in Klagenfurt können also sicher sein, dass sie mit der Menülinie "Leichte Vollkost" ein gesundes bzw. nährstoffoptimiertes Menü erhalten. "In erster Linie hat es das Wohl der Patienten im Sinn und trägt außerdem bei, ernährungsassoziierte Erkrankungen, wie zum Beispiel Übergewicht, vorbeugen. Besonders positiv sind die Rückmeldungen unserer Patienten. Sie bestätigen, dass es auch sehr gut schmeckt!", freut sich die Kaufmännische Direktorin des Elisabethinen-Krankenhauses Mag. Dr. Elke Haber, MBA

Für das Elisabethinen-Krankenhaus ist das Gütesiegel von sehr großer Bedeutung. „Es ist erwiesen, dass gesunde Ernährung und frisch zubereitete Speisen wesentlich zur raschen Genesung der Patienten beitragen", ergänzt Haber.

 

Regional, saisonal und frisch

Durch das Erreichen der maximalen Punktezahl für die ÖGE-Zertifizierung hat das Team rund um Küchenchef Mario Waldhauser vor Ort ein herausragendes Ergebnis erzielt, über das sich alle Beteiligten freuen. Diese Auszeichnung betrachtet man als besonderen Meilenstein.

 

Mag. Gerlinde Tröstl ist die Geschäftsführerin von Markas Österreich und ist sichtlich stolz auf die Leistung ihrer Mitarbeiter: „Die Qualität der angebotenen Speisen steht in unserer Küche im Mittelpunkt. Unser Team vereint dabei die optimale Nährstoffversorgung nach modernsten ernährungswissenschaftlichen Standards mit regionalen und saisonalen Zutaten, die täglich frisch verarbeitet werden – mit diesem Konzept konnten wir auf ganzer Linie überzeugen.“

 

Gekocht wird in der Küche des Elisabethinen-Krankenhaus übrigens nicht nur für Patienten und Mitarbeiter, sondern auch für externe Besucher, die mittags aus zwei Menüs in der Markas Cafeteria wählen können.

 

A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH
Völkermarkter Straße 15-19
9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Tel. 0043 463 5830 0
Fax: 0043 463 5830 2060

Display: