Bilanz-Pressekonferenz

Wie die österreichischen Ordensspitäler im Krisenjahr 2020 das österrichische Gesundheitssystem gestützt haben.

 

Die Corona-Pandemie hat wieder einmal gezeigt, wie bedeutend die Ordensspitäler für die Aufrechterhaltung des österreichischen Gesundheitssystems sind – vor, aber auch vor allem während der Corona-Pandemie.

Die 23 österreichischen Ordensspitäler waren und sind ein wichtiger Partner in der Bekämpfung der Covid-Pandemie und haben trotz Corona-Krise die medizinische Versorgung von PatientInnen sichergestellt und aufrechterhalten.

Bundesweit steht jedes fünfte Spitalsbett in einem Ordenskrankenhaus. In Oberösterreich werden fast die Hälfte der Patientinnen und Patienten in einem Ordenskrankenhaus versorgt. Die acht Wiener Ordensspitäler tragen zu rund 15 Prozent zur medizinischen Grundversorgung der Bevölkerung bei. Darüber hinaus werden zum Beispiel in der Armen-Ambulanz des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien jährlich rund 65.000 unversicherte PatientInnen behandelt.

 

Marschallgasse 12
8020 Graz
Telephone: 0043 316 7067-0

 

 

 

 

 

 

 

 

Umwelterklärung

 

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Display: