Neurologie

Gedächtnisstörungen

 

Gedächtnisstörungen finden sich häufig im höheren Lebensalter.

In Österreich leiden daran über 100 000 Personen, wobei der Anteil mit zunehmenden Lebensalter bis auf 30% der über 80-jährigen ansteigt. Häufigste Ursache dafür, mit mehr als 70%, ist die Alzheimerkrankheit, gefolgt von Gefäßerkrankungen, Stoffwechselstörungen und seltenen Fällen von Gehirntumoren, Blutungen u.a. Manche Formen gehen auf eine depressive Erkrankung zurück. In solchen Fällen ist eine ursächliche Behandlung der Symptome möglich.

Eine exakte Abklärung der Gedächtnisstörung mittels psychologischer Tests, bildgebenden Untersuchungen des Gehirns und Laboruntersuchungen ist aus den erwähnten Gründen unumgänglich.

Zur Behandlung der Alzheimerkrankheit stehen wirksame Medikamente zur Verfügung mittels derer der Krankheitsverlauf verlangsamt werden kann. Auch vaskuläre Formen können gezielt behandelt werden.

 

An der Ambulanz für Gedächtnisstörungen wird über die Notwendigkeit entsprechender Untersuchungen entschieden und medikamentöse Therapien überwacht.

Bergstraße 27
8020 Graz
Telefon: 0043 316 5989-22130
Fax: 0043 316 5989-22005
Leitung: Prim. Dr. Josef Diez

 

 

 

 

 

 

 

 

Umwelterklärung

 

 

Das Foto zeigt das Logo Apotheke der Barmherzigen Brüder Graz.

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Standort Marschallgasse:

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Standort Eggenberg:

Bergstraße 27, 8020 Graz

Telefon: 0043 316 5989 0

Fax: 0043 316 5989 25055

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Darstellung: