Neurologie

Encephalomyelitis disseminata - Multiple Sklerose

 

Bei der Multiplen Sklerose (Encephalomyelitis disseminata) handelt es sich um eine Erkrankung des Gehirns und Rückenmarks, wobei sich Entzündungszellen gegen körpereigenes Gewebe richten (chronisch entzündlicher Autoimmunprozess) und zu einer Schädigung der Nervenfasern führen.

Die Multiple Sklerose ist mit mehr als 8000 betroffenen Personen in Österreich in unseren Breitengraden die häufigste Erkrankung, die im jungen Erwachsenenalter mit einer bleibenden Behinderung einhergeht. Man kann zwischen einer schubförmigen und schleichend-fortschreitenden Form unterscheiden.

Die Diagnostik umfasst die bildgebende Untersuchung von Gehirn und Rückenmark (MRI), Untersuchung des Nervenwassers, elektrophysiologische Untersuchungen.

Eine akute Verschlechterung kann mit einer Cortison-Infusionstherapie behandelt werden, vorbeugend steht seit mehr als 10 Jahren eine immunmodulatorische Therapie zur Verfügung. Begleitend sollten regelmäßig physiotherapeutische Maßnahmen und physikalische Behandlungen durchgeführt werden.

In der MS-Ambulanz wird die Behandlung bezüglich der Unverträglichkeit, Laborveränderungen, Spritztechnik und klinischer Verlauf überwacht und eine ausführliche Beratung der Patienten durchgeführt.

 

Bergstraße 27
8020 Graz
Telephone: 0043 316 5989-22130
Fax: 0043 316 5989-22005
Leitung: Prim. Dr. Josef Diez

Das Foto zeigt das Logo Apotheke der Barmherzigen Brüder Graz.

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Standort Marschallgasse:

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Standort Eggenberg:

Bergstraße 27, 8020 Graz

Telefon: 0043 316 5989 0

Fax: 0043 316 5989 25055

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Display: