Diabetes Schulung

Diabetes mellitus, besonders Typ 2, ist eine chronische Erkrankung die sich in den letzten Jahren als Volkskrankheit entwickelt hat und unter dem Begriff „Altersdiabetes“ bekannt ist.

 

Als Ursache , dass dieser Typ 2 Diabetes auch bei jüngeren Menschen vermehrt festgestellt wird, liegt unter anderem in Fehlernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel und/oder genetischer Bereitschaft. Dies führt dazu, daß das körpereigene Insulin nicht mehr ausreichend wirken kann und es bildet sich eine sogenannte „Insulinresistenz“. Eine Ernährungsumstellung, mehr Bewegung und gegebenenfalls medikamentöse Therapie, ermöglichen die Blutzuckerwerte wieder in den Zielbereichzu bringen.

 

Diabetes mellitus Typ 1, früher als jugendlicher Diabetes bekannt, nimmt in den letzten Jahrenständig zu. Hierbei handelt es sich um eine Form der Stoffwechselerkrankung, bei der die Bauchspeicheldrüse zu wenig oder gar kein Insulin produziert. Es ist notwendig, dass die Betroffenen

selbstständig und ein Leben lang Insulin selbst zuführen, mittels Injektionen oder Insulinpumpe. Die medizinsche Diagnostik und Therapie durch den Internistischen Facharzt, in Kombination mit einer umfassenden Schulung der Betroffenen, trägt dazu bei, daß Folgeerkrankungen weitgehend verhindert werden und die Lebensqualität erhalten bleibt. Ihren gewohnten Lebensrhytmus und Vorlieben beibehalten zu können und in Beruf, Sport, Alltag und Urlaub uneingeschränkt zu sein, ist ein großes Anliegen der Betroffenen.

 

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ sind wir in unserem Haus bestrebt, durch eine umfassende, strukturierte Schulung, auch Diabetikerschulung genannt, den Betroffenen zu ermöglichen, durch zusätzliches Wissen seine Fähigkeiten, wie Stoffwechselkontrolle, Insulininjektionen, Einschätzen der Ernährung und körperliche Signale bei abweichendem Blutzucker, im Alltag einzusetzen.

 

In unserem Haus legen wir großen Wert auf stetige Fort- und Weiterbildung unserer diplomierten Pflegekräfte und Diätologinnen, die diese Schulungen durchführen und somit immer die neuesten Erkenntnisse und Therapien an die PatientInnen/an Betroffene weitergeben können.

 

Unsere Schulungen richten sich nach dem „Empowermentansatz“. Das heißt die individuellen Behandlungsziele werden mit dem Betroffenen bzw. PatientInnen besprochen und gemeinsam erarbeitet.

 

Die Diabetikerschulungen sowohl für Typ1 also auch Typ2 werden in einem Block von 5 Tagen angeboten. Eine Aufteilung in 1 Tag/Woche ist möglich. Die Größe der Gruppe ist mit 10 TeilnehmerInnen begrenzt, wobei die Schulung durch angepasste Einzelberatungen ergänzt werden. Insulinpumpen Einschulungen werden in gesonderten Terminen in Form von Einzelberatungen durchgeführt.

 

Unser Ansporn ist es, die Betroffenen zu unterstützen und zu begleiten um

 

„allen Menschen mit Diabetes im Rahmen ihrer Fähigkeiten und Begabungen, ungeachtet ihrer diabetesbedingten Einschränkungen, Schulung und Betreuung so zukommen zu lassen, sodass ihre Lebensqualität derer von Menschen ohne Diabetes möglichst nahe kommt.“ 

DGKP Maria Gross

 

Dipl. Pflegefachkraft und ausgebildete Diabetesberaterin

Leitung Diabetes Schulung

Therapeut. & med.-techn. Dienste
Standort Eggenberg
Bergstraße 27
8020 Graz
Telefon: 0043 316 5989-0
Fax: 0043 316 5989-25055

Das Foto zeigt das Logo Apotheke der Barmherzigen Brüder Graz.

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Standort Marschallgasse:

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Standort Eggenberg:

Bergstraße 27, 8020 Graz

Telefon: 0043 316 5989 0

Fax: 0043 316 5989 25055

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Darstellung: