Ergotherapie

Durch die ergotherapeutische Behandlung ermöglichen wir dem Patienten, Voraussetzungen für seine Handlungsfähigkeit im Alltag zu entwickeln, zu verbessern oder zu erhalten. Ziel ist dabei das Erreichen einer größtmöglichen Selbstständigkeit und Unabhängigkeit.

In unserer Behandlung berücksichtigen wir den Menschen im Gesamtausdruck seiner Persönlichkeit mit motorischen, psychisch-geistigen und sozialen Anteilen.

 

Ergotherapie in der Psychiatrie und Psychotherapie

Tätig sein ist ein menschliches Grundbedürfnis und hat heilende Wirkung. In der ergotherapeutischen Gruppe/Kleingruppe oder Einzeltherapie entdecken Patienten bei handwerklich- gestalterischen Tätigkeiten (z.B. beim Arbeiten mit Ton, Korbflechten mit Peddigrohr, Arbeiten mit Serviettentechnik….) ihre eigene Kreativität. Durch das Vorgehen nach bestimmten Handlungsschritten und das Einhalten von Reihenfolgen kommt es zu einer Förderung von Konzentration und Ausdauer. Das Tätig sein innerhalb der Gruppe verbessert die Kontaktfähigkeit, die Kommunikation und stärkt das Selbstvertrauen. Es verlangt das Akzeptieren von Regeln, gibt aber auch die Möglichkeit, die eigene Rolle in einem kleinen Rahmen zu finden. 

 
                                                     
Ergotherapie in der Neurologie

Wir behandeln PatientInnen, die aufgrund von Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems Schwierigkeiten mit alltäglichen Handlungen haben. Zu den therapeutischen Möglichkeiten zählen das Training lebenspraktischer Fertigkeiten (z.B. Wasch- und Anziehtraining, Esstraining), motorisch funktionelle Einzelbehandlungen, die Schulung von Tastsinn und Bewegungswahrnehmung, das neuropsychologische Training sowie die Beratung der Angehörigen in Fragen der häuslichen Versorgung von gehandikapten PatientInnen.

 

Zur Anwendung kommen die in der Neurorehabilitation bewährten Behandlungskonzepte wie Perfetti, Affolter und V. Schweizer. 
 
   

                                  
 

 

 

 

 

Ergotherapie in der Rheumatologie

Neben der funktionellen Therapie, die darauf abzielt, Bewegungen wieder zu ermöglichen, sie zu trainieren und zu erhalten, zählt – speziell in der Rheumatologie – die individuelle Anpassung von Hand- und Fingerschienen sowie die Versorgung mit Hilfsmitteln zu den Schwerpunkten der ergotherapeutischen Arbeit. Im Rahmen einer wöchentlichen Rheumaschulung werden die PatientInnen durch die Ergotherapeutin über Maßnahmen des Gelenkschutzes informiert und lernen dabei, die Gelenke vor Fehlbelastungen und Überbeanspruchung im Alltag zu schützen.

 

 

Ergotherapeutische Leistungen im Bereich der Neurologie und Rheumatologie

 

Einzeltherapie

  • Selbsthilfetraining (ADL-Training)
    - Wasch –und Anziehtraining
    - Esstraining
    - Training individuell relevanter Alltagstätigkeiten
  • Motorisch-funktionelles Training mit Schwerpunkt auf Arm- und Handfunktion
    - fein- und grobmotorisches Training
    - Schreibtraining
    - tonusregulierende Maßnahmen
    - Koordinationstraining
    - Gelenkmobilisation / Kontrakturprophylaxe
  • Ergonomische Beratung
    - Hilfsmittelberatung- und erprobung
    - Gelenkschutzberatung- und  training
  • Sensorisch-perzeptive Maßnahmen
    - Sensibilitätstraining (Oberflächen- und Tiefensensibilität)
    - Training der Sinnesverarbeitung visuell / taktil
  • Neuropsychologisches Training bei
    - Apraxie (auch Testung!)
    - Neglekt, Hemianopsie 
    - Aufmerksamkeits-, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen
    - Orientierungsstörungen (zeitlich, örtlich, persönlich, situativ)
  • Hand- und Fingerschienenanpassung bei
    - CTS
    - CP, Rhizarthrose
  • Paraffinhändebad mit Handfunktionstraining

Gruppentherapie

  • Neurologische Handfunktionsgruppe             
Das Bild zeigt Katharina Wicher

ET Katharina Anna Wicher

Schwerpunkt Neurologie und Rheumatologie

 

Kontakt

 

 

ET Olivia Lehner

Schwerpunkt Psychiatrie

 

Kontakt

Bild zeigt ET Stefanie Schmiederer

ET Stefanie Schmiderer

Schwerpunkt Psychiatrie

 

Kontakt

ET Nora Schmoly, BSc.

Ergotherapeutin

Therapeut. & med.-techn. Dienste
Standort Eggenberg
Bergstraße 27
8020 Graz
Telefon: 0043 316 5989-0
Fax: 0043 316 5989-25055

Das Foto zeigt das Logo Apotheke der Barmherzigen Brüder Graz.

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Standort Marschallgasse:

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Standort Eggenberg:

Bergstraße 27, 8020 Graz

Telefon: 0043 316 5989 0

Fax: 0043 316 5989 25055

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Darstellung: