Festtag des hl. Johannes von Gott

In den Einrichtungen der Barmherzigen Brüder wird heute der Gedenktag ihres Ordengsgründers, des hl. Johannes v. Gott, gefeiert. Auch in den Lebenswelten Steiermark hat dieser Tag besondere Bedeutung.

 

Am Vorbild des hl. Johannes von Gott orientieren wir uns noch heute und setzen uns für Menschen ein, die unsere Hilfe benötigen.

 

 

Johannes von Gott (1495 – 1550)

Joao Cidade Duarte wird 1495 im portugiesischen Montemor-o-Novo als Sohn eines Gemüsehändlers geboren. Mit acht Jahren verlässt er aus nicht geklärten Gründen das Elternhaus und findet Aufnahme bei einem Verwalter in Zentralspanien, wo er als Viehhirte arbeitet. Als Landsknecht dient er im Heer Karls V., kehrt nach Spanien zurück und beginnt in den Folgejahren ein Wanderleben, das ihn bis nach Ceuta (Nordafrika) führt. 1538 lässt er sich in Granada als Buchhändler nieder.

 

Durch eine Predigt des Johannes von Avila erlebt er eine derart dramatische Bekehrung, dass er als vermeintlich Geisteskranker in das königliche Hospital gebracht wird. Seine kurze Erfahrung der unmenschlichen Behandlung, die den Ärmsten der Gesellschaft dort zuteil wird, gibt ihm Einblick in deren Nöte und wahren Bedürfnisse. Er beschließt, sein Leben den Kranken, Armen und Hilfsbedürftigen zu widmen.

 

Unermüdlich sammelt er Spenden für seine Armen und ist dabei sehr erfolgreich. Bald ist es ihm möglich, ein Haus für seine Arbeit anzumieten. Vom Bischof von Tuy erhält er den Namen „Johannes von Gott“, denn nach dessen Meinung können solche Taten nur von Gott eingegeben sein.

 

Bildnis des hl. Johannes von Gott - Gemälde

 

Johannes trennt in seinem „Hospital“ die Patienten nicht nur nach dem Geschlecht, sondern auch nach den Krankheitsarten. Revolutionär ist, dass jeder Kranke sein eigenes Bett erhält und Johannes als Erster mit einer schriftlichen Dokumentation des Behandlungs- und Pflegeprozesses beginnt. Neu ist aber auch seine ganzheitliche Behandlungsmethode. Nicht nur die Verordnung von Arzneien, auch das persönliche Gespräch und die Seelsorge gehören für ihn dazu.

 

Seine bedingungslose Hingabe an die Armen zieht eine Reihe von Helfern an, und allmählich erhält er auch materielle Unterstützung in größerem Rahmen. Johannes von Gott stirbt am 8. März 1550 im Ruf eines Heiligen.

 

Der Impuls, der von ihm ausgeht, führt zur Gründung des Ordens der Barmherzigen Brüder. 1571 wird die Bruderschaft, die sich aus seinen Mitarbeitern und Nachfolgern gebildet hat, kirchlich anerkannt, 1586 wird sie vom Papst in den Rang eines Ordens erhoben.

 

Johannes von Gott wird 1630 selig und 1690 heilig gesprochen.

 

 

Ein Song aus der Johannes von Gott-Messe, komponiert von Peter Weinhappl (Diakon und Seelsorger | Lebenswelten Steiermark) und Markus Bieder (Produzent und Musiker), passt sehr gut in die heutige Zeit und soll Kraft geben:

 

Video zum Song "Dein Herz zeigt dir den Weg"

 

 

 

 

Johannes von Gott-Straße 12
8047 Kainbach bei Graz
Telephone: 0043 316 30 10 81-0
Fax: 0043 316 30 10 81-60

   

 

     
 

 Hand in Hand

 01/2021

 

Wir danken für die Unterstützung:

 


 

  • navimg1011displayCimg.png

LEBENSWELTEN
der Barmherzigen Brüder – Steiermark
Johannes von Gott-Straße 12
8047 Kainbach bei Graz

 

Telefon: 0043 316 30 10 81 0
Fax: 0043 316 30 10 81 60

Display: