Ergotherapie

 

 

Handlung ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Die Ergotherapie geht davon aus, dass Aktiv-Sein heilende Wirkung hat. Beim Tätig-Sein erfährt sich der Mensch als handelnde Person und setzt sich in Beziehung zu seiner Umwelt. Deshalb unterstützt und begleitet Ergotherapie Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

 

"Sag es mir, und ich vergesse es. Zeig es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es."

 

Das Angebot der Ergotherapie im Haus umfasst Einzeltherapien hauptsächlich in den Bereichen Neurologie, Geriatrie und Psychiatrie.

 

UNSERE ZIELE

  • Erhaltung und Verbesserung von körperlichen und kognitiven Funktionen
  • Erhaltung und Verbesserung der Selbständigkeit in Alltagssituationen und Steigerung der Lebensqualität
  • Verbesserung der Körpereigenwahrnehmung
  • Verzögerung im Krankheitsverlauf bei fortschreitenden Erkrankungen und Hilfestellung bei abnehmender Selbständigkeit
  • Prophylaxe zur Vermeidung von körperlichen Fehlhaltungen, Kontrakturen und Schmerzen

 

Unser Angebot

Je nach Zusatzausbildungen der Therapeuten/-innen kommen folgende Konzepte zum Einsatz: Akupunkturmassage, Bobath, CranioSacral Therapie®, Kinesiotape, Konzentrative Bewegungstherapie, Myofasziale und viszerale Techniken, Osteopathie, Präaffolter nach Farouk Bouachba, Spiraldynamik, Triggerpunkttherapie, Übungsleiter Klettern oder Validation.

 

Evaluation der Essenssituation

Evaluation der Essenssituation aller neu aufgenommenen Bewohnerinnen und Bewohner.

Funktionelles Training

Es dient zur Verbesserung von Grob- und Feinmotorik, Koordination, Ausdauer, Kraftdosierung und Greiffunktion.

Neuropsychologisches Training

Es wird angewandt bei Störungen der höheren Hirnleistungen wie etwa reduzierter Konzentrations- und Merkfähigkeit, eingeschränkter Planungs- und Handlungsfähigkeit sowie bei psychiatrischen Erkrankungen.

Neurophysiologisches Training

Es trägt zur Verbesserung der motorischen und sensorischen Funktionen der Arme und Hände bei, zum Beispiel zur Anbahnung einer Greiffunktion.

Wahrnehmungstraining

Die Körper-Eigenwahrnehmung und Umwelterfahrung der Bewohnerinnen und Bewohner werden gefördert.

ADL-Training und Hilfsmittelversorgung

Das ADL-Training dient zur Erhaltung bzw. Förderung der Selbständigkeit bei alltäglichen Tätigkeiten (Waschen, Anziehen, Essen, …). Dies beinhaltet motorisches und kognitives Training, Hilfsmittelabklärung und Erlernen von Kompensationsstrategien.

Schienenversorgung

In unserem Pflegezentrum werden hauptsächlich Lagerungsschienen zur Korrektur von Fehlstellungen sowie Schienen bei erhöhtem Muskeltonus benötigt. Diese werden sowohl von der Ergotherapie, als auch vom Orthopädietechniker angefertigt. Sie werden für jeden einzelnen individuell angepasst.

Therapeutisches Sportklettern

Das therapeutische Sportklettern findet in einer Kleingruppe statt und dient zur Stimulation und Erfahrung aller Basissinne sowie zur Stärkung des muskulären Apparates. Es werden sozio-emotionale Kompetenzen wie beispielsweise Teamfähigkeit und Selbstvertrauen gefördert.

 

Ihre Ansprechpartner der Physio-, Ergotherapie und Massage

 

Johannes von Gott-Straße 12
8047 Kainbach bei Graz
Telefon: 0043 316 30 10 81-0
Fax: 0043 316 30 10 81-60

    

 


 

     
 

 Hand in Hand

 04/2019

 

  • navimg1011displayCimg.png

LEBENSWELTEN
der Barmherzigen Brüder – Steiermark
Johannes von Gott-Straße 12
8047 Kainbach bei Graz

 

Telefon: 0043 316 30 10 81 0
Fax: 0043 316 30 10 81 60

Display: