Gynäkologie und Geburtshilfe

Erweiterte Vorsorgeuntersuchung 3
(Geburtstermin und Terminüberschreitung)

In der 37./38. SSW sollte ein bakteriologischer Abstrich entweder bei Ihrem Frauenarzt oder bei uns in der Ambulanz durchgeführt werden. Dadurch können spezielle Bakterien - Gruppe B Streptokokken  (GBS-Screening) - festgestellt werden. Diese Bakterien können zu einer akuten und sehr schweren Neugeboreneninfektion führen. Eine Besiedelung mit Streptokokken in der Scheide der Mutter kann gut durch eine Antibiotikagabe während der Geburt behandelt und somit eine Übertragung auf das Kind verhindert werden.

 

Weiters wird bei der Vorsorgeuntersuchung 3 ein CTG durchgeführt, sowie die Länge des Gebärmutterhalses gemessen und ein Schätzgewicht des Kindes erstellt.

 

Nur etwa  4 % der Kinder erblicken am errechneten Geburtstermin das Licht der Welt. Sollte die Schwangerschaft länger andauern, so werden wir uns speziell um Sie und ihr Kind in kurzfristigeren Abständen annehmen, um Ihnen eine möglichst natürliche Geburt ermöglichen zu können.

 

Geburtseinleitungen werden individuell aufgrund der gegebenen Situation mit der Patientin besprochen.

 

 

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Tel.: 0732 / 7897 0
Fax: 0732 / 7897 1099

Darstellung: