Innere Medizin

Chronische DarmentzündungDarunter versteht man zumeist schubweise auftretende Erkrankungen, die mit Bauchschmerzen, Gewichtsverlust und wiederkehrenden Durchfällen mit oder ohne Blutbeimengung einhergehen.
 
Klassischerweise werden zwei Erkrankungen – Colitis ulcerosa und Morbus Crohn – unterschieden.
Während es sich bei der Colitis ulcerosa um eine Entzündung des Dickdarms mit Bildung von Geschwüren handelt, diese Erkrankung zumeist in den unteren Anteilen des Dickdarms lokalisiert ist und diesen Darmabschnitt kontinuierlich befällt, handelt es sich beim Morbus Crohn um eine Erkrankung des gesamten Magen-Darm-Traktes, mit diskontinuierlichen Befall, Befall der gesamten Darmwand, Neigung zu Fistelbildung und Darmverengungen.
 
Bezüglich der Abklärung ist neben der Befragung nach Symptomen und körperliche Untersuchung, laborchemischen Diagnostik vor allem eine endoskopische Abklärung (Magenspiegelung und Darmspiegelung) notwendig.
 
Die medikamentöse Therapie richtet sich nach Klinik, Schwere des Befalls und bisherigen Verlauf der Erkrankung.

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Tel.: 0732 / 7897 0
Fax: 0732 / 7897 1099

Darstellung: