EU-Projekt LETITBE: Treffen der Partner in der Lebenswelt Kainbach

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes LETITBE fand von 9. bis 11. Oktober 2019 in der Lebenswelt Kainbach ein Projekttreffen mit unseren Partnern aus Spanien, Portugal, Irland, Deutschland und Polen statt.

 

LETITBE (Learning Through Innovative Technologies Boosting Equality) startete im September 2018 und wird im Sommer 2020 enden.

 

Das Projekt verfolgt das Ziel, die soziale und berufliche Inklusion von erwachsenen Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen durch vermehrte Nutzung digitaler Technologien voranzutreiben.

 

Das Potential der Informations- und Kommunikationstechnik wird genutzt, um den Lernprozess von Menschen mit Beeinträchtigung zu erleichtern und zu beschleunigen. Auf diese Weise entstehen moderne und innovative pädagogische Ansätze.

 

Im Rahmen des vorangegangenen, sehr erfolgreichen Projektes „Desktop“ wurde eine Lern-App für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung entwickelt. Ziel von LETITBE ist es, diese Arbeit fortzusetzen und auszuweiten.

 

Neben der Entwicklung digitaler Bildungsinstrumente wird auch den Rechten von Menschen mit Behinderungen besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

 

Projektpartner sind Einrichtungen der Barmherzigen Brüder aus Straubing (Deutschland), Konary (Polen) und Dublin (Irland), die Lebenswelten der Barmherzigen Brüder – Steiermark, Irmas Hospitaleiras, eine Einrichtung der Barmherzigen Schwestern aus Lissabon, die Vodafone Stiftung „Fundación Vodafone Espana“ sowie Hospitality Europe, das Europabüro des Ordens in Brüssel. Koordiniert wird das Projekt erneut von der Stiftung „Juan Ciudad“, der interprovinziellen Kommission der spanischen Provinzen.

 

Gruppenfoto der Projektpartner.

Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Display: