Mag. Matthias Hohla

Krankenhausseelsorge

 

Mo, Do 11.00-18.00 Uhr; Mi, 9.00-13.00 Uhr.

 

Tel: +43 (0662) 8088-58610

 

Kontaktformular

Pater Maximilian Fuetsch

Pater Maximilian Fuetsch

Mag. P. Maximilian Fuetsch (Franziskanerorden) erreichen Sie über unseren Portier

 

Tel.: +43 (0662) 8088-0 

Seelsorgeteam

Sie sind in unser Haus gekommen oder überwiesen worden, um Linderung Ihrer Schmerzen und eine Verbesserung Ihres gesundheitlichen Zustandes zu erfahren. Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich wohlfühlen. Das Krankenhaus wurde aus der Motivation heraus gegründet, christliche Werte konkret werden zu lassen. Dies war auch die Absicht, als 1923 der Orden der Barmherzigen Brüder (der Orden leitet in Österreich mehrere Spitäler und soziale Einrichtungen) hier ein Krankenhaus neu errichtete.

Da der Mensch eine untrennbare Einheit von Körper, Seele und Geist ist, betreffen Krankheiten immer den ganzen Menschen. Daher soll in unserem Haus nicht nur der medizinische Aspekt Beachtung finden. Die Seelsorge bemüht sich, in Gesprächen und in der Spendung der Sakramente der Mehrschichtigkeit des menschlichen Seins gerecht zu werden.

 

 

Begleitung von Patientinnen und Angehörigen

 

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit besteht in der Begleitung von Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen. Oft stehen gerade die Angehörigen unter einem immensen Druck bzw. in Konfliktsituationen.

Bei der großen Anzahl von Patientinnen und Patienten ist es uns jedoch nicht immer möglich, überall hinzukommen. Sollten Sie ein Gespräch mit uns wünschen, melden Sie sich bitte beim Pflegepersonal, den Ärztinnen und Ärzten, auf der Station oder dem Portier.

 

Sakramente und Sterberituale

Die Katholische Kirche kennt einige Sakramente, die besonders der Heilung dienen.

 

 

Das Sakrament der Versöhnung, die Beichte

 

Im Krankenhaus ist einem die Zeit geschenkt, sein Leben zu bedenken. Unversöhnte Teile des Lebens sind in diesem Sakrament gut aufgehoben und finden Heilung.

 

 

Krankenkommunion

 

Grundsätzlich wird die Krankenkommunion sonntags, dienstags und donnerstags zu den Patienten in die Krankenzimmer gebracht. Der Empfang der Kommunion auf dem Zimmer ist jedoch auch ohne weiteres täglich möglich. Bitte melden Sie Ihren Wunsch beim Stationspersonal.

 

 

Sakrament der Krankensalbung

 

Im Verständnis der Krankensalbung hat sich seit der Liturgiereform (1965) vieles geändert. Sie ist kein Sterbesakrament, sondern soll gerade von denen empfangen werden, die von Gott Kraft und Heil in der Krankheit erwarten und erbitten (auch jüngere Patientinnen und Patienten dürfen dieses Sakrament empfangen).

 

 

Sterbegebete – Kommunion („Wegzehrung").

 

In den Momenten des Sterbens gibt es eigene Rituale und Gebete, die von jedem Christ und jeder Christin vollzogen werden können (Gebet, Verabschiedung mit einem Kreuzzeichen auf die Stirn u.a.). Wichtig ist die Anwesenheit der Angehörigen beim Sterbenden.

 

IHR RÖM.-KATH. KRANKENHAUS-SEELSORGE-TEAM

Pater Maximilian Fuetsch ofm und Mag. Matthias Hohla

Alle Gebetszeiten finden in der Kajetanerkirche statt: der Eingang zur Kirche ist im Erdgeschoss - Station A - nach dem Stationszimmer rechts.

Im Eingangsbereich zur Kirche finden Sie eine Beschreibung unseres Gotteshauses (Kirchenführer) und der Geschichte unseres Krankenhauses. In der Kapelle des Ordensgründers Johannes von Gott liegt ein Buch auf, in das Sie Bitten und Gebetsanliegen hineinschreiben können. Diese Anliegen werden vom Priester in die Feier der hl. Messe hineingenommen! Außerdem ist es möglich, eine Kerze zu entzünden.

 

Einen guten Aufenthalt und baldige Genesung

wünschen Ihnen

Pater Maximilian Fuetsch ofm und Mag. Matthias Hohla

 

Seelsorgerinnen und Seelsorger bzw. Spirituelle Begleitung von gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften in Österreich

 

Evangelische Kirche: Tel. 0699-18877516

Evangelsch-methodische Kirche: Tel. 0676-7209146

Altkathopische Pfarrgemeinde: Tel. 0664-5770872

Pfingstgemeinde: Tel. 0676-89692612

Orthodoxe Kirche (Rumänisch): Tel. 0664-7692833

Islam: Tel. 0676-3632049

Hinduismus: Tel. 0662-433274

Buddhismus: Tel. 0699-10759774

Jehovas Zeugen: Tel. 0664-3417141

 

Jetzt spenden!
Kajetanerplatz 1
5010 Salzburg
Telephone: 0043 662 8088-0
Fax: 0043 662 8088-8203

Lehrkrankenhaus der PMU

 

 

Logo Apotheke

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Salzburg
Kajetanerplatz 1
5010 Salzburg

Telefon: 0043 662 8088 0
Fax: 0043 0662 8088 8203

Display: