Neue Besuchsregelung

Seit 1. Juli 2021 gibt es in unserem Seniorenheim keine Einschränkungen bei der Anzahl der Besucher und den Besuchszeiten. Die Angehörigen werden allerdings gebeten, die Nachtruhe zu beachten und nach 20 Uhr nur in Ausnahmefällen ins Heim zu kommen.

 

Voraussetzung für einen Besuch ist die 3G-Regel (getestet, geimpft, oder genesen).

 

Folgende Möglichkeiten gelten als Nachweis:

 

Für geimpfte Besucher oder externe Dienstleister gilt:

 

Immunisierung durch zwei Teilimpfungen

Ab dem 1. Tag nach der zweiten Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 gilt der Impfnachweis für 360 Tage.

 

Immunisierung durch eine Impfung

Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 mit nur einer Dosis gilt der Impfnachweis für 270 Tage.

 

Immunisierung durch Impfung von Genesenen

Für bereits genesene Personen, gilt der Impfnachweis bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 für 360 Tage.

 

Als Impfnachweis gelten der gelbe Impfpass, eine abgestempelte Impfkarte sowie ein Ausdruck der Daten aus dem e-Impfpass.

 

Für genesene Besucher oder externe Dienstleister gilt:

 

Ärztliche Bestätigung

Eine ärztliche Bestätigung ist für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss mittels PCR-Test nachgewiesen worden sein.

 

Absonderungsbescheid

Ein behördlicher Absonderungsbescheid gilt, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde.

 

Neutralisierende Antikörper

Ein Nachweis über eine positive Testung auf neutralisierende Antikörper ist für 90 Tage gültig.

 

Für Besucher oder externe Dienstleister, die weder geimpft noch genesen sind, gilt:

 

  • Ein behördlich erfasster, negativer Antigen-Test zur Eigenanwendung, dessen Abnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegt
  • Ein negativer Antigen-Test, durchgeführt bei einer befugten Abnahmestelle (Apotheke, Testzentrum, etc.), dessen Abnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegt
  • Ein negativer PCR-Test, dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden zurückliegt
  • Der Corona-Testpass (Ninja-Pass) bei Kleinkindern

 

Weitere Hinweise

Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr brauchen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.
Die Regelung hinsichtlich des Nachweises einer geringen epidemiologischen Gefahr gilt für Kinder ab dem vollendeten zwölften Lebensjahr.

 

Liegen Symptome einer COVID-19 Infektion bei einer Person vor, ist ein Betreten der Einrichtung nicht erlaubt.
Zutritt haben nur Personen, die in den letzten 14 Tagen vor dem Besuch frei von Verdachtssymptomen von COVID-19 sind (insb. Fieber, trockener Husten, Durchfall, plötzlicher Verlust des Geruchs- bzw. Geschmackssinns)


Beim Eintritt in das Seniorenheim sind die bereitgestellten Desinfektionsmittelspender für sorgfältige Händedesinfektion (30 sec.) zu nutzen, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Diese Desinfektionsständer stehen sowohl im Eingangsbereich als auch in den Wohnbereichen zur Verfügung.

 

Zum Schutz der Bewohner und der Mitarbeiter erfolgt beim Haupteingang eine verpflichtende eigenverantwortliche Registrierung aller Besucher und externen Dienstleister.

 

Im gesamten Seniorenheim besteht für Besucher und Angehörige eine Maskenpflicht. Die FFP2-Maske ist während des gesamten Aufenthalts im Alten- und Pflegeheim zu tragen. Im Freien besteht keine Maskenpflicht.

Losensteinerstraße 8
4020 Linz
Telephone: 0043 732 6795-0
Fax: 0043 732 6795-6098
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

 

  • navimg1011displayCimg.png

SENIORENHEIM
Franziskusschwestern Linz
Losensteinerstraße 8
4020 Linz

Telefon: 0043 732 6795 0
Fax: 0043 732 6795 6099

Display: