AVISO: Tag der Patientensicherheit am 17. September

Am 17. September findet der Internationale Tag der Patientensicherheit statt. Auch das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan lädt dazu ein.

Mit welchen Vorkehrungen Operationen und Behandlungen möglichst sicher gestaltet werden, darüber können sich BesucherInnen MitarbeiterInnen und PatientInnen am Freitag, 17. September im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan informieren.

 

Anlass ist der Internationale Tag der Patientensicherheit, den die WHO jährlich am 17. September ausruft. Der diesjährige Tag der Patientensicherheit steht unter dem Motto „Licht an für Patientensicherheit: Setzen wir ein Zeichen“. Gerade in der Pandemie rückt das Thema Sicherheit ganz besonders ins Zentrum.

„Die Herausforderung lag darin, einerseits ein völlig neues Krankheitsbild auf den COVID-Stationen im Krankenhaus zu therapieren, andererseits musste die Versorgung aller anderen PatientInnen nebst der COVID-19-Erkankungen zu jeder Zeit sichergestellt werden“, betont der Ärztliche Direktor des Krankenhauses Prim. Univ.-Prof. Dr. Jörg Tschmelitsch, FACS. „Das ist uns auch gelungen und wird hoffentlich weiter so funktionieren“, ergänzt der Chirurg.

 

Interessierte können in der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr im Eingangsbereich unter anderem einen Selbsttest zur Händehygiene durchführen, bei welchem die Ergebnisse von der Hygienefachkraft DGKP HFK Martina Marcher und ihrem Team professionell unter Schwarzlicht begutachtet werden. Ein Infostand sowie Posterpräsentationen bieten in der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr die Möglichkeit,, mit MitarbeiterInnen des Krankenhauses ins Gespräch zu kommen und Fragen sich rund um die Themen Patientensicherheit im Allgemeinen und Hygiene sowie die im Krankenhaus umgesetzten Maßnahmen zu informieren. zu stellen.

 

Dieses Jahr schärft man auch den Blick für die Medikationssicherheit. „Etwa die Hälfte der unerwünschten Nebenwirkungen von Arzneien seien auf falsche Medikation zurückzuführen und damit grundsätzlich vermeidbar“, teilt das Aktionsbündnis Patientensicherheit mit. Insbesondere ältere Menschen, die oft mehrere Medikamente parallel einneähmen, seien gefährdet. Um dies zu vermeiden, muss die Kommunikation zwischen PatientInnen, Angehörigen, ÄrztInnen, Pflege und der niedergelassenen Ärzteschaft klar sein, inbesondereinsbesondere dann, wenn es zum Übergang von häuslicher Pflege in den stationären Aufenthalt kommt.

 

 

Abends gehen die Lichter anMit „Licht an für Patientensicherheit“ und der orangen Beleuchtung des Kirchturms in der Nacht vom 17. auf den 18. September 2021 setzt das Krankenhaus St. Veit/Glan ein weiteres Zeichen der Verbundenheit und der Bereitschaft am Aktionstag „Patientensicherheit“ mitzumachen – ob als PatientIn, Angehörige/r oder Mitarbeitende/r.

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Display: