Für bestes Umweltteam in Österreich ausgezeichnet

Das A. ö. Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan wurde von Bundesminister DI Andrä Rupprechter als eines der 3 "besten Umwelt-Teams Österreichs" ausgezeichnet.

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan ist bei Umweltthemen ganz vorne dabei. Jetzt wurde das Ordenskrankenhaus mit dem EMAS-Preis 2017 ausgezeichnet.

EMAS ist das Gütesiegel der EU, steht für "European Eco-Management and Audit Scheme“ und beinhaltet die strengsten Gütekriterien im Hinblick auf Umweltschutz.

 

Der Preis wurde den St. Veiter Umweltbeauftragten Ing. Albin Knauder, Ing. Daniel Kreuzer sowie Mag. Karin Strnad, Ass. PDL Astrid Koschier und HFK Liesette Görgei-Zeltner, von Umweltminister DI Andrä Rupprechter  im Rahmen der EMAS-Konferenz in Wien überreicht.
Mit der Auszeichnung „EMAS-Preis für das beste Umweltteam“ werden die persönlichen Leistungen im Zusammenhang mit der Umsetzung eines Umweltmanagements in der Öffentlichkeit hervorgehoben.

  

Umweltschutz als UnternehmenszielDas Krankenhaus in St. Veit ist seit zwei Jahren EMAS-zertifiziert. „Das Thema Umwelt und Umweltschutz nimmt innerhalb des Unternehmens eine wichtige Rolle ein, “ freut sich Gesamtleiter Mag. Michael Steiner, MAS anlässlich der hohen Auszeichnung. "Wir streben eine nachhaltige Verbesserung unserer Umweltleistungen im Rahmen der vorhandenen Ressourcen an“, betonte Mag. Michael Steiner, MAS. Die Verantwortung als Ordenskrankenhaus für die Schöpfung erfordere aktiv betriebenen Umweltschutz.

 
Sichtbare Erfolge durch gezielte MaßnahmenEMAS ist weltweit das anspruchsvollste System für nachhaltiges Umwelt-Management. Alle Teilnehmer verpflichten sich, ihre Umwelt-Leistungen systematisch zu verbessern. Hierbei lassen sie sich permanent über die Schulter schauen. Alle drei Jahre ist eine Umwelterklärung zu erstellen, welche jährlich aktualisiert wird. Alle drei Jahre erfolgt die Re- Zertifizierung und jährlich erfolgt ein Überwachungsaudit.

 

Hinter der Erlangung des EMAS-Zertifikates stecken zahlreiche Maßnahmen, um unter anderem den Bedarf an Wasser und Energie zu verringern und einen effizienten Ressourceneinsatz im Krankenhaus St. Veit zu gewährleisten. Auch die täglich anfallende Müllmenge wird reduziert. Zudem wird großer Wert auf Hygienestandards gelegt. Dadurch können Krankheitsfälle bei Mitarbeitern und Patienten vermieden werden. Aber auch die indirekten Umweltaspekte Verkehr, Beschaffung und Bauökologie finden große Beachtung und werden intensiv bearbeitet.

  

Hohes Umweltbewusstsein der MitarbeiterEin weiterer positiver Effekt ist, dass das Umweltbewusstsein bei den Mitarbeitern durch laufende interne Schulungs- und Awarenessmaßnahmen sensibilisiert wird.
„Die Praxisnähe zeichnet sich auch dadurch aus, dass die Mitarbeiter laufend Umweltverbesserungsvorschläge einbringen“, zeigt sich Qualitätsbeauftragte Mag. Karin Strnad über das funktionierende Umweltmanagement im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan erfreut.

 

Bundesminister Andrä Rupprechter nahm an der EMAS Konferenz 2017 zum Thema „Circular Economy“ teil und verlieh die EMAS Preise 2017 an die besten Unternehmen und Teams.

Das A. ö. Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan wurde von Bundesminister DI Andrä Rupprechter als "bestes Umwelt-Team Österreichs" ausgezeichnet. Ing. Albin Knauder, Ing. Daniel Kreuzer sowie HFK Liesette Görgei-Zeltner, Mag. Karin Strnad un dAss. DPL Astrid Koschier nahmen die Auszeichnung freudestrahlend entgegen.

 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan
Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan
Telefon: 0043 4212 499-0
Fax: 0043 4212 499-222
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

Logo Apotheke

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Darstellung: