Empfehlung zu ambulanter Geburt

Die Versorgung für Schwangere im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan ist auch während der Corona-Lage gewährleistet. Es gelten allerdings besondere Regelungen und Einschränkungen.

Werdenden Müttern empfehlen die Ärzte des Krankenhauses St. Veit bei medizinischer Möglichkeit zu einer ambulanten Geburt, da die Papa’s vorläufig nicht in den Kreissaal dürfen. Eine ambulante Geburt findet im Krankenhaus statt, Mutter und Kind können aber einige Stunden nach der Geburt wieder das Spital verlassen – vorausgesetzt beiden geht es gut.

 

Das Wichtigste vorweg: „Die Versorgung für Schwangere ist auch während der Corona- Krise gewährleistet – wir sind rund um die Uhr für Sie da.“ Mit diesem Satz informiert Prim. Dr. Ronaghi, MBA, Vorstand der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, alle Schwangeren. Es gelten allerdings auch in der Geburtsmedizin einige besondere Regelungen.

 

 

Verschärfung der SchutzmaßnahmenIm gesamten Krankenhaus herrscht derzeit ein Besuchsverbot – das gilt derzeit auch für die Geburtenstation. Vorsorglich werden ab sofort die Sicherheitsvorschriften verschärft. Die Kindsväter dürfen ihre Partnerinnen vorerst nicht in den Kreißsaal zur Geburt begleiten.

 

 

Empfehlung: Ambulante Geburt„Wir empfehlen derzeit die „ambulante Geburt“, teilt Prim. Dr. Ronaghi, MBA mit. Bei einer ambulanten Geburt können die Frauen, wenn es Mutter und Kind gut geht, schon einige Stunden nach der Geburt im Krankenhaus St. Veit und nach allen Erstuntersuchungen nach Hause gehen.

 

Auf diese Weise lässt sich das Bedürfnis nach einer Krankenhaus- Geburt mit der Geborgenheit des häuslichen Wochenbetts optimal verbinden. Entscheidend ist eine gute Planung für die erste Zeit nach der Geburt – Mutter und Kind sollen sich zu Hause gut erholen und ausruhen können. Der frischgebackene Vater bzw. die Geschwister des Babys können dem Neuankömmling schon sehr früh zu Hause im Empfang nehmen und ganz nah sein. Zur Unterstützung steht die Hebammen-Nachbetreuung zur Verfügung.
„Für die werdenden Väter ist es heutzutage selbstverständlich, dass sie ihre Partnerin durch die Geburt begleiten. Aber bei allen Schritten, die wir jetzt in die Wege leiten oder bereits umgesetzt haben, hat die Patienten- und Mitarbeitersicherheit immer oberste Priorität“, betont die Krankenhausleitung und bedankt sich für das Verständnis rund um die vorest aktuelle Regelung.

 

 

TerminverschiebungenDie Hebammen-Sprechstunde für Schwangere sowie reguläre Vorsorge- und Pränatal- Untersuchungen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan werden nach Möglichkeit verschoben. Abgesagt sind bis auf weiteres die Informationsabende für Schwangere.

Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit bittet Schwangere und die werdenden Väter, sich bei allen Fragen rund um das Thema Geburt vorher telefonisch zu erkundigen.

 

Rückfragen:

Bitte wenden Sie sich an die Geburtshilfliche Station

Tel.Nr. 04212/499-311

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Darstellung: