Anästhesie und Intensivmedizin

Anästhesiologie

 

Die Mitarbeiter der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin betreuen die PatientInnen der operativen Abteilungen vor, während und nach der Operation.

 

Vor der Operation wird der Patient hinsichtlich seiner Narkosefähigkeit von den Anästhesisten beurteilt. Es wird abgeklärt, welche Narkosemethode für ihn am besten ist.

 

Während der Operation führt der Anästhesist die Anästhesie durch und stabilisiert die lebenswichtigen Funktionen. Die Vielfalt der anästhesiologischen Möglichkeiten ist heute groß.

 

Zum Einen haben wir die klassische Allgemeinnarkose, zum Anderen die sogenannte Regionalanästhesie, welche erlaubt, die Schmerzempfindung einzelner Körperteile oder Bereiche selektiv auszuschalten. Desweiteren können beide Verfahren kombiniert werden, um die Belastung des Körpers für den Patienten durch die Operation zu minimieren und eine rasche Erholung nach der Operation zu gewährleisten.

 

Im Bereich der Regionalanästhesie werden sämtliche gängige regionalanästhesiologische Methoden angewandt (lumbale und thorakale Periduralanästhesie, Spinalanästhesie, Plexusanästhesien an der oberen und unteren Extremität sowie selektive Nervenblockaden an den).

 

Logos: DKG Krebsgesellschaft – Zertifiziertes Viszeralonkologisches Zentrum für Darmkrebs und Pankreaskrebs

Logo Apotheke

  • mail.png
  • facebook.png

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Darstellung: