Erfolgreiche Spendenaktion mit Toni Faber

In diesem Jahr hat sich auch Dompfarrer Toni Faber an der Spendenaktion beteiligt. Bei der Aktion wird in der Krankenhaus-Cafeteria die Fastensuppe von Mitarbeitern des Krankenhauses gegen eine freiwillige Spende ausgegeben. Dieses Jahr konnten knapp 1.000 Euro an freiwilligen Spenden gesammelt werden. Die Spenden kommen zur Gänze bedürftigen Familien in Wien zugute.
 

„Hospitalität, Barmherzigkeit und Menschlichkeit sind für uns nicht nur leere Worte, sondern werden bei uns sichtlich gelebt. Ein großes Dankeschön an alle MitarbeiterInnen im Krankenhaus. Es ist schön zu sehen, dass wir für die Gute Sache zusammenstehen und gemeinsam etwas bewegen wollen und auch können“, erklärt Frater Antonius Nguyen OH, Prior der Barmherzigen Brüder in Wien stolz.

 

Fasten führt zum Teilen

Dompfarrer Toni Faber würdigte den „Einsatz der Barmherzigen Brüder und Mitarbeiter für die Notleidenden der Gesellschaft“ und betonte den wesentlichen Aspekte des Fastens: „Fasten ist nicht nur eine religiösen Frage, sondern auch eine Frage der Freiheit und Verantwortung. Fasten regt zur kritischen Prüfung unserer vermeintlichen Bedürfnisse an und öffnet unseren Blick für die Bedürfnisse anderer. So führt Fasten zum Teilen – zu wirklichem Teilen.“
 

Erste Hilfe für Menschen ohne Versicherung
Die Hospitalität, die christliche Gastfreundschaft, ist der zentrale Wert der Barmherzigen Brüder. So fanden allein im Vorjahr über 15.000 unversicherte und obdachlose Menschen ärztliche und pflegerische Hilfe im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien. Das Spektrum der Behandlungen reicht dabei von einfachen Routinebehandlungen bis hin zur aufwändigen Betreuung von Krebs-Patienten oder notwendigen Operationen. Die entstehenden Kosten werden durch Spenden, den sogenannten Haussammlungen, finanziert.

www.bbwien.at/spenden

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Darstellung: