Hl. Johannes von Gott

Juan Ciudad, wie der hl. Johannes von Gott eigentlich hieß, wurde 1495 in Portugal geboren. Als Achtjähriger verließ er aus unbekannten Gründen sein Elterhaus, um nach Spanien zu gehen. In den nächsten Jahrzehnten war er in Europa – auf der Suche nach einem Lebenssinn – ruhelos unterwegs. Seine Reisen brachten ihn auch bis vor die Tore Wiens. Während dieser Zeit war er Hirte, Soldat oder auch Buchhändler.

 

 

Seine BerufungDer hl. Johannes von Gott, Gründer des Hospitalordens der Barmherzigen Brüder.

1539 hörte er in Granada eine Predigt des hl. Johannes von Avila und war davon tief berührt. Er war von ihr so angetan, dass er sein inneres Gleichgewicht verlor und sein ganzes Hab und Gut verschenkte. Daraufhin wurde er in ein Hospital gebracht. Dort lernte er die Not der Kranken, besonders das Elend der Geisteskranken kennen.

Dieses Erlebnis hat Johannes zutiefst geprägt und in ihm den Wunsch reifen lassen, selbst kranke Menschen zu pflegen.

 

 

Das Herz befehle

Nach seiner Entlassung begann er, Kranke von der Straße aufzulesen und unter dem Torbogen des Hauses einer befreundeten Familie zu pflegen. Dieser Torbogen mit dem Leitspruch „Das Herz befehle“ hat sich bis heute erhalten. In den kommenden Jahren errichtete Johannes zwei Hospitäler in Granada, pflegte immer mehr Kranke und fand viele Mitstreiter, die seinen Idealen folgten.

 

 

Der Hospitalorden des hl. Johannes von Gott

Johannes von Gott starb am 8. März 1550. Zwei Jahrzehnte später finden die „Hospitalbrüder“ ihre kirchliche Anerkennung durch Pius V. und 1630 wird Johannes von Gott selig sowie 1690 heilig gesprochen und später auch zum Patron der Kranken und in der Pflege Tätigen ernannt.

 

 

Der Orden in Österreich und weltweit

Heute arbeiten in der Österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit den Barmherzigen Brüdern daran, den Leitspruch „Gutes tun und es gut tun!“ in die Tat umzusetzen. Weltweit sind rund 1.100 Brüder sowie ca. 58.000 Haupt- und 31.000 Ehrenamtliche in über 50 Staaten und in über 450 Ordenswerken tätig. Wir bemühen uns, Menschen im Leben zu unterstützen und für alle Hilfesuchenden verfügbar zu sein. Wir pflegen und betreuen Kranke, alte Menschen und fördern Menschen mit Behinderung, begleiten Sterbende, suchen mit Drogenkranken Auswege, bieten Obdachlosen Hilfe an oder setzen uns für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern ein.

 

Weitere Informationen über den hl. Johannes von Gott finden Sie hier.

 

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien
Telefon: 0043 1 21121-0
Fax: 0043 1 21121-1333

Aktives Mitglied der

 

  • btnsocialmail.png
  • btnsocialfacebook.png

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Darstellung: