Robotische Chirurgie in der HNO

Die Gäste aus Wien und Umgebung nutzten die Veranstaltung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien, um wichtige Informationen und Fragen im Zusammenhang mit der robotischen Chirurgie in der HNO zu diskutieren.

 

„Neben den klassischen offenen Verfahren und der transoralen Lasermikrochirurgie (TOLS), stellt die robotische Chirurgie (TORS) eine Erweiterung des operativen Spektrums an unserer HNO Abteilung dar. Wir möchten im Rahmen dieser Veranstaltung dem Fachpublikum die Indikationen und Möglichkeiten dieser neuen innovativen Technik zeigen“, fasst Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Formanek, Vorstand der HNO und Phoniatrie im Wiener Krankenhaus der Barmherzigen Brüder die Veranstaltung zusammen.

 

Platzsparend und sicher in beengter Umgebung

„Wir haben mit dem Robotereinsatz in speziellen Anwendungsgebieten der HNO-Tumorchirurgie sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Methode bietet mehrere Vorteile: Operieren in Vierhandtechnik ist trotz des im Mund naturgemäß sehr begrenztem Raumes möglich. Das steigert die Genauigkeit und senkt damit die Nachblutungswahrscheinlichkeit. Sie ist vor allem im Mund- und Rachenraum geeignet, wo noch genügend Platz für die Bewegungen der Roboterarme vorhanden ist“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Michael Formanek. Er hat die innovative Technik eingeführt und in seinem HNO-Team mehrere Spezialisten in der Robotermethode ausgebildet.

 

Bessere Übersicht während der Operation

OA Dr. Christoph Winkler ist bereits erfahrener Nutzer der neuen Technik. Er erläutert einen weiteren wesentlichen Vorteil der DaVinci-Methode: „Ein wichtiges Kriterium beim Operieren ist die gute Übersicht, welche durch die Kamera und die zarten Werkzeuge gewährleistet ist. Bei der Laserchirurgie habe ich das Operationsgebiet immer nur ausschnittsweise im Blick. Das macht es schwierig, zu beurteilen, ob der Tumor vollständig entfernt wurde, was natürlich bei Krebs entscheidend ist.“

 

Im Rahmen der österreichweit herausragenden Expertise für die robotische Chirurgie, steht seit ca. 3 Jahren der Abteilung für HNO und Phoniatrie vom Wiener Krankenhauses der Barmherzigen Brüder ein DaVinci®-Operationsroboter für unterschiedliche Operationen zur Verfügung.

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Display: