Professor Amon ist neuer ÖOG-Präsident

Der Leiter der  Augenabteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien übernahm die Präsidentschaft der Österreichische Ophthalmologische Gesellschaft (ÖOG)  mit 1. Oktober 2020 für zwei Jahre.

 

Die ÖOG hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung des Fachgebiets gegenüber Politik und Gesellschaft zu vertreten, stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen und die klinische wie auch wissenschaftliche Vernetzung zu fördern. „Augengesundheit ist mehr als nur gutes Sehen. Die österreichischen Augenärztinnen und Augenärzte unseres hoch spezialisierten Gebietes leisten einen wesentlichen Beitrag zur Behandlung von Augenerkrankungen und Früherkennung systemischer Erkrankungen und tragen so signifikant zum Erhalt der Volksgesundheit bei.“

 

Prof. AmonDie Augenabteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien ist eine der innovativsten Augenheilzentren der Stadt. Die Schwerpunkte liegen in der Kataraktchirurgie bei schwierigen Fällen (kindlicher Katarakt, Uveitis, Luxatio lentis, Trauma, Cornea guttata etc.), für Netzhaut-, Hornhaut- und Glaukomchirurgie und der Erweiterung des refraktiven Angebotes (Behandlung von Kurz-, Weit- und Alterssichtigkeit, Astigmatismus). Dabei setzt die Abteilung auf die neuesten Entwicklungen in der Diagnostik, Therapie und der Operationstechnik.

 

Diese Themen möchte Professor Amon in seiner Amtszeit als ÖOG-Präsident auch österreichweit stärken und sich mit ganzer Kraft für den Ausbau der Forschung und der Weiterbildung ärztlichen Nachwuchses einsetzen. Bereits vor seiner Präsidentschaft arbeitete Professor Amon aktiv und erfolgreich in der Fachgesellschaft als Primarärztevertreter mit. Nach seiner ordentlichen Wahl zum ÖOG-Präsidenten im Oktober löste er jetzt den bisherigen Präsidenten Dr. Peter Gorka ab.

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Display: