Vorreiter im Klimaschutz

Die Barmherzigen Brüder haben sich beim Umweltschutz ambitionierte Ziele gesetzt. Wir arbeiten seit vielen Jahren daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern – mit besonderem Fokus auf Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und dem sorgsamen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen.

 

Die Barmherzigen Brüder Österreich haben es gemeinsam mit Ihren 13 Einrichtungen und Standorten in Österreich schon dieses Jahr geschaftt knapp 50 Prozent des CO2-Ausstosses zu verinngern. Eine unabhängige Prüfungsgesellschaft hat dies offiziell bestätigt. Doch damit nicht genug: Wir wollen den Klimaschutz über unseren unmittelbaren Einflussbereich hinaus gestalten und auch die vor- und nachgelagerten Emissionen  systematisch verringern.

 

"Nachhaltigkeit geht uns alle an. Es reicht nicht nur darüber zu sprechen. Man muss ihn aktiv gestalten."
 

Dir. Adolf Inzinger
Gesamtleiter Barmherzige Brüder Österreich


 

Unser Ziele der Neutralstellung

Für die Umsetzung unserer Klimaneutralität haben wir sechs Ziele definiert:  Energieeffizienz steigern, Versorgung mit regenerativen Energien ausbauen, Umweltförderungen lukrieren, unvermeidbare CO₂-Emissionen mit Kompensationsmaßnahmen ausgleichen. Wichtig ist uns,  den Einsatz und den Mix unserer Ziele kontinuierlich weiter zu optimieren, um einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

 

 

Klimaschutz ist OrdensauftragDer Mensch steht nicht über der Schöpfung, sondern er ist ein Teil von ihr. In der Achtung unserer gesamten Umwelt tragen wir Sorge für uns und unsere Erde. Um dem Anspruch an die Umwelt und dem Thema Nachhaltigkeit gerecht zu werden, haben wir uns entschlossen, das Umweltmanagementsystem nach EMAS III einzuführen. Wir setzen konkrete und richtungsweisende Signale für ein größeres Umweltbewusstsein und fördern die Verwendung umweltfreundlicher Produkte und Technologien.

Unser Umweltteam

Das Umweltteam im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien ist für die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung und operative Umsetzung des Umweltprogrammes zuständig. Das Team trifft sich in regelmäßigen Abständen. Bei den Besprechungen werden alle Umweltanliegen und umweltrelevante Projekte behandelt. Bei der Zusammenstellung des Teams wurde beachtet, dass möglichst viele Bereiche im Krankenhaus abgedeckt sind. Im Bedarfsfall werden Experten aus der Medizin oder anderen Berufsgruppen beigezogen.
 

Unsere Umweltleistungen

Ausgehend von den Daten der Umweltprüfung wurde ein Umweltprogramm, bestehend aus den Zielsetzungen und den Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele entwickelt. Der Schwerpunkt des Umweltprogramms liegt dabei in den Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation, Optimierung der Abfallwirtschaft und Steigerung der Energieeffizienz.

 

  • Brunnenwasser
    Für die Spülungen der Toilettenanlagen wird kein Trinkwasser verwendet
     
  • Ökoprofit Wien seit 2013
    Jährliche Umweltberichte und jährliche Umweltprogramme
  • Fahrradabstellplatz
    Ein neuer Abstellplatz für über 90 Fahrräder ist eingerichtet
     
  • Montage einer PV Anlage am Dach des Krankenhauses mit einer Leistung von 100 kWp
     
  • Mitarbeiterbeteiligung und Nutzverhalten durch Informationen und Schulungen laufend verbessern
     
  • Einführung der elektrischen Eingangsrechnung
     
  • Förderung der Umweltfreundlichen Mobilität
     
  • Einsatz von umweltfreundlichen Materialien, Papier und Schreibwaren, green IT in allen Büros
     
  • Beschaffung 120 Stück energieeffiziente Drucker mit „Page wide Technologie“
     
  • Energiekosten bei den Klimaanlagen durch neue Filtertechnik um 10% senken
     

⇒ Zum UMWELTBERICHT 2020

 

Zertifizierungen nach EMAS

EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) ist ist ein Instrument der EU, das Unternehmen und Organisationen jeglicher Betriebsgröße und Branche unterstützt, die eigene Umweltbilanz kontinuierlich zu verbessern. Die Unternehmen können sich hinsichtlich ihrer Bestrebungen und Erfolge zur Einsparung und Schonung von Ressourcen im Rahmen von Audits durch externe Gutachter prüfen, zertifizieren und nach jeweils drei Jahren rezertifizieren lassen. Im Verlauf des Zertifizierungsprozesses werden ökologische Schwachstellen gefunden, beseitigt und so Material, Energie und letztendlich auch Kosten eingespart.
 

Bereits 2016 haben die Barmherzigen Brüder Österreich vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und knapper werdender Ressourcen begonnen, ein Umweltmanagementsystem nach EMAS III einzuführen. EMAS III ist eine Weiterentwicklung, basierend auf ISO 14001 und Vorgaben zur Kommunikation mit der Öffentlichkeit, etwa der Publikation von Umwelterklärungen.

 

Umweltschutz ist Aufgabe jedes einzelnen Mitarbeiters

Das Umweltmanagement ist zentraler Bestandteil der Unternehmenspolitik des Ordens der Barmherzigen Brüder. Dieser ist auch in den internen Führungsgrundsätzen der Barmherzigen Brüder festgelegt. Dir. Adolf Inzinger: „Wir verwenden die verfügbaren Ressourcen verantwortungsbewusst, nachhaltig und wirtschaftlich. Die Mitarbeitenden sind in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des Umweltschutzes integriert, denn entscheidend ist, dass sich jeder in den Umweltzielen wiederfindet.“ Um dies zu erreichen, erhalten Mitarbeitende regelmäßige Informationen und Schulungen.

 

Umweltschutz – Grundanliegen des Ordens

Auch für Frater Saji Mullankuzhy OH, Provinzial der Barmherzigen Brüder Österreich, ist die Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes ein wichtiges Ziel. „Papst Franziskus hat 2015 in seiner Umweltenzyklika Laudato Si auf die Wichtigkeit der Schöpfungsverantwortung hingewiesen, wenn er schreibt: Es ist eine steigende Sensibilität für die Umwelt und die Pflege der Natur zu beobachten und es wächst eine ehrliche, schmerzliche Besorgnis um das, was mit unserem Planeten geschieht.“

 

KRANKENHAUS
der Barmherzigen Brüder Wien
Johannes-von-Gott-Platz 1
1020 Wien

Telefon: 0043 1 21121 0
Fax: 0043 1 21121 1333

Display: