Radiologie

CT-gezielte Interventionen Biopsien

 

Bei unklaren Organveränderungen können aus den verschiedensten Organen CT-gezielt Gewebsproben entnommen werden. Diese können dann vom Pathologen unter dem Mikroskop untersucht werden, weiters können auch histochemische und immunhistochemische Untersuchungen angefertigt werden. Daraus leitet sich dann die exakte Diagnose mit entsprechender gezielter Therapie ab.


 

Voraussetzungen

  • gute, komplikationsarme Zugänglichkeit des Zieles
  • Normale Blutgerinnung
  • Schriftliche Zustimmung nach vorangegangener Patientenaufklärung
     

Nach vorangegangener lokaler Betäubung wird eine dünne Hohlnadel in die Veränderung geführt, nach genauer Lokalisation im Kontroll-CT wird mit einer Stanznadel eine oder gegebenenfalls mehrer Proben entnommen, eventuell zusätzlich zytololgische Proben angefertigt (Objektträgerausstriche).
Nach der Nadelentfernung wird der Punktionszugangsweg und das Organ im CT noch einmal kontrolliert, um eventuell selten vorkommende Komplikationen sofort zu erkennen und entsprechende klinische Maßnahmen, Kontrollen oder Interventionen zu setzen.

 

Links: Beckenknochenpunktion, Mitte: Leberpunktion, rechts: Lungenpunktion

 

 

Marschallgasse 12
8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067-15821
Fax: 0043 316 7067-15829
Leitung: Prim. Dr. Rudolf Stacher

 

 

 

 

 

 

 

 

Umwelterklärung

 

 

Das Foto zeigt das Logo Apotheke der Barmherzigen Brüder Graz.

 

Das Foto zeigt das Logo der Gehörlosenambulanz

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder

Standort Marschallgasse:

Marschallgasse 12, 8020 Graz
Telefon: 0043 316 7067 0
Fax: 0043 316 7067 707

 

Standort Eggenberg:

Bergstraße 27, 8020 Graz

Telefon: 0043 316 5989 0

Fax: 0043 316 5989 25055

 

Rechtsträger:

Konvent der Barmherzigen Brüder Graz

Marschallgasse 12

8020 Graz

Darstellung: