Joan McManus

Mitarbeiterin
Irland

Mutti rief an und sagte: “Ich habe erfahren, dass das Kirov Ballett nach Dublin kommt.”

 

“Soll ich Eintrittskarten besorgen?”

 

“Ich dachte, das interessiert dich überhaupt nicht.”

 

Drei Wochen später bekam ich von der vorher erwähnten Mutti einen energischen Ellbogenstoß, als ich gerade mit Mühe versuchte, ein großes Gähnen zu unterdrücken, während wir im Royal Dublin Society Konzerthaus den ersten Akt von Schwanensee sahen. “Wenn du das Beste vom Besten siehst, auch wenn du nichts davon verstehst, merkst du, dass du etwas Besonderes erlebst.” Also riss ich mich zusammen und konzentrierte mich auf das Ballett und … es gefiel mir wirklich. Meine Mutter hatte Recht: “Wenn du das Beste vom Besten siehst, merkst du, dass du etwas Besonderes erlebst”, obwohl ich zugeben muss, dass ich seitdem nicht viele andere Balletts gesehen habe!

 

15 Jahre später gehe ich mit Frater Aidan Clohessy um das St. John of God Centre in Malawi. Ich bin erst seit einer Woche in Malawi und alles, was ich weiß, ist, dass es eines der ärmsten Länder der Welt mit einem sehr primitiven Gesundheitssystem ist. Doch das, was meine Augen sehen, ist eine Einrichtung von Weltrang, in der alle, unabhängig von Religion und Herkunft, mit bewundernswerter Achtung und Würde behandelt werden. 

 

Sagen, dass ich baff war, wäre untertrieben. Da kamen mir wieder die klugen Worte Muttis ins Gedächtnis:  “Wenn du das Beste vom Besten siehst, merkst du, dass du etwas Besonderes erlebst.“ 

 

Die Einrichtung der Barmherzigen Brüder in Mzuzu in Malawi gilt inzwischen weithin als eine der besten in Afrika südlich der Sahara.

 

Afrika ... das ist das 21 Jahrhundert der Hospitalität.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: