Alessio Abbati

Ehrenamtlicher Helfer
Italien

Hospitalität ist die konkrete Form dessen, was unser Herr uns befohlen hat: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“

 

Im eigenen Heim jemanden aufnehmen und sich um ihn kümmern ist nur ein kleiner Teil jener Liebe, die wir alle aus den Nägeln gelernt haben sollten, die die heiligen Hände durchbohrten.

 

Ein freiwilliger Helfer zu sein bzw. im Freiwilligendienst tätig zu sein, ist vor allem eine große Chance, aber auch eine große Ehre. Man erhält immer doppelt so viel zurück, wie man gegeben hat und man lernt sehr viel mehr, wenn man gibt, statt nur stehenzubleiben und zuzuhören.

 

Hospitalität ist etwas, das man nicht in einem 250-Wörter-Statement bezeugen kann oder durch eine freiwillige Handlung; das sind nur Versuche, sie zu konkretisieren.

 

Hospitalität bedeutet, jeden Morgen aufzuwachen, das eigene Herz in Händen haltend und es dem Nächsten schenken; Hospitalität ist, jeden Tag mit dem Wunsch beginnen, die Welt durch ein Lächeln zu verbessern; sie ist das innige Bedürfnis zu lieben, das den Morgen erhellt und des Nachts einen ruhigen Schlaf schenkt.

Nur wenn man der Welt gegenüber offen ist, empfindet man sich auch wirklich als Teil davon, ist in Harmonie mit allem, was uns umgibt.

 

Hospitalität üben, ist weder eine Mission noch eine Pflicht, es ist etwas Angeborenes, das wir alle in uns tragen. Man muss ihr nur die Möglichkeit geben, sich zu entfalten, damit der Friede, den wir alle in uns tragen, die Brücke zu bauen vermag, die alle Völker unter einer einzigen großen Fahne zusammenführt – dem Regenbogen.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: