Hiroshi Maejima

Mitarbeiter
Japan

Guten Tag allerseits!

 

Ich heiße Hiroshi Maejima und bin ein Mitarbeiter der Barmherzigen Brüder in der japanischen Delegatur, die heute zur koreanischen Ordensprovinz gehört. Ich habe zweierlei Aufgaben: Ich bin Mitarbeiter im Sekretariat der japanischen Delegatur und arbeite auch als Leiter des Johann von Gott-Zentrums für Menschen mit geistiger Behinderung.

 

Das Johann von Gott-Zentrum hilft geistig behinderten Menschen. Dazu gehören auch jene, die unter Schizophrenie leiden. Soweit ich weiß, arbeitete auch der heilige Johannes von Gott in einem solchen Krankenhaus in Granada.

 

In letzter Zeit wenden sich immer mehr Hilfesuchende an uns. Zum Beispiel auch ehemalige Häftlinge. Diese Menschen aufzunehmen, erfordert entsprechendes Wissen und Erfahrung. Häufig werden sie von japanischen Einrichtungen nicht aufgenommen.

 

Diesbezüglich möchte ich eine Episode erzählen, die sich bei uns zugetragen hat. Bei einem Treffen wurde einmal gefragt: „Wäre der heilige Johannes von Gott hier, was würde er tun?“ Ein junger Mitarbeiter antwortete: „Er würde notleidenden Menschen helfen.“ Ein langjähriger Mitarbeiter unseres Zentrums wies außerdem darauf hin, dass jedem Menschen eine zweite Chance gegeben werden sollte und erklärte: „Unser Auftrag ist es, den Menschen, die unsere Hilfe brauchen, zu helfen.“

 

In dieser Gesinnung werden Personen mit besonderen Bedürfnissen bei uns aufgenommen. So folgen wir unserem Vorbild, dem heiligen Johannes von Gott.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: