Manuel Rodriguez OH

Bruder
Bolivien

Mein Beruf ist sicher einer der schönsten, die es gibt, denn er besteht vor allem darin, sich in den Dienst hilfsbedürftiger Menschen zu stellen.

 

Zugleich hilft er mir, meine eigene menschliche Zerbrechlichkeit und die der anderen anzuerkennen und trotzdem jeden Tag dafür zu arbeiten, menschliche Schwierigkeiten und Grenzen zu überwinden. Vor allem aber setzt er voraus, dass man bereit ist, sich bedingungslos hinzugeben – indem man versucht, die Werte dieses großen Werkes der Hospitalität an die anderen weiterzugeben, die sich Generationen über Generationen vor uns mühevoll erworben haben.

 

Vielleicht haben Sie es schon erraten: Ich bin Bruder von Beruf und bemühe mich, diese Berufung mit meiner „sozialen“ Tätigkeit als harmonisches Ganzes zu leben. Dabei bin ich bereit, alle Aufgaben zu erfüllen, die anfallen, auch wenn sie sich für eine führende Position bescheiden ausnehmen mögen. Ich bemühe mich nach Kräften, meine Aufgaben immer besser in Übereinstimmung mit den heute gängigen sozialen Arbeitsmodellen auszuführen. Diesbezüglich bin ich mir meiner Stärken und Schwächen bewusst und akzeptiere sie.

 

Vielleicht haben Sie auch das erraten: Außer Barmherziger Bruder bin ich Gesamtleiter einer unserer Einrichtungen. In dieser Position versuche ich, mein Bestes zu geben, indem ich vor allem ein transparentes Verhalten an den Tag lege und immer wieder neu lerne, wie man im Team gut zusammenarbeiten kann, so dass ich ein Vertrauensverhältnis pflege, das es mir erlaubt, Aufgaben und Verantwortung zu übergeben und Verantwortung einzufordern.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: