Peter Weinhappl

Mitarbeiter
Österreich

Im Johannes von Gott-Pflegezentrum der Barmherzigen Brüder in Kainbach bei Graz werden alle zwei Jahre Passionsspiele aufgeführt. Menschen, die in ihrem Leben augenscheinlich Passion erfahren und in diesem Hause leben und betreut werden, Mitarbeiter und Freunde des Hauses zeigen auf berührende Weise das Leben Jesu aus verschiedenen Blickwinkeln.

 

Die Besucher erfahren durch dieses Gemeinschaftsprojekt augenscheinlich Hospitalität. Über vier Monate bereitet sich das Theaterensemble auf diese Passionsspiele vor. Als hauptamtlicher Seelsorger darf ich an diesem Projekt mitwirken und bin vor allem für Text und Musik verantwortlich.

 

In einer Szene erzählen die Jünger von ihrer Berufung. Sie fragen Jesus: „Meister, wo wohnst du?“ Er antwortet ihnen: „ Kommt und seht!“ Diese Einladung gilt auch den Besuchern dieser Passionsspiele: Kommt und seht, wie wir miteinander umgehen; kommt und seht, was wir miteinander leisten können; kommt, seht und hört, was wir zu sagen haben.

 

Die Hospitalität ist mehr als gelebte Gastfreundschaft. Christliche Hospitalität bedeutet immer auch, Zeugnis zu geben von dem, der der eigentliche Gastgeber ist: von Gott selber.

 

Die Passionsspiele enden mit einer Agape. Dieses gemeinsame Feiern ist kennzeichnend für gelebte Hospitalität. In einem Lied heißt es: „Dort, wo die Güte und die Liebe wohnt, dort wohnt Gott.“ Das wird an diesen Abenden erlebbar und spürbar.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: