Yvo Jeong OH

Bruder
Südkorea

Ich bin Krankenhausseelsorger im Johann von Gott-Krankenhaus in Gwangiu, Korea. Ich liebe diese Arbeit, und ich bin sehr glücklich in dieser Rolle. Als Barmherziger Bruder bin ich mir bewusst geworden, dass die Arbeit im Seelsorgebereich genau die richtige Aufgabe für mich ist.

 

Ich glaube, die heutige Seelsorge ist dem Einsatz des hl. Johannes von Gott sehr ähnlich, der seinen Patienten in Granada praktische und spirituelle Hilfe leistete. Zeit mit den Patienten und den Mitmenschen in Not zu verbringen, ihnen zuzuhören, ist eine grundlegende Aufgabe eines Barmherzigen Bruders.

 

Seelsorge zu leisten gibt mir auch die Gelegenheit, in mich zu gehen, und dies hilft mir in meinem spirituellen Wachstum. Ich habe öfters das Gefühl, dass mir die erforderlichen Fähigkeiten fehlen, um den anderen angemessen zu helfen. Aber ich weiß auch, dass wir das Charisma der Hospitalität weder leben noch vermitteln können, wenn wir uns nicht unserer eigenen Unvollkommenheit bewusst sind. Wir müssen uns bemühen, über unsere Grenzen hinauszugehen und unsere Schwächen zu überwinden.

 

Seelsorge ist hilfreich bei der Auseinandersetzung mit Problemen und trifft auch den Seelsorger selbst, der sich bemüht, den vielen Bedürfnissen der Patienten, ihrer Familien und der Mitarbeiter im Krankenhaus zu begegnen. Ich habe das Gefühl, ich folge wirklich den Spuren des hl. Johannes von Gott, wenn ich als Krankenhausseelsorger im Einsatz bin und als Mitglied des Seelsorgeteams. Ich bin stolz und dankbar für meine Berufung zum Barmherzigen Bruder, zum Nachfolger des hl. Johannes von Gott.

Taborstraße 16
1020 Wien
365 Zeugnisse
Der gelebten Gastfreundschaft

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Display: