Institut für Orthoptik/Sehschule

Sehfrühförderung

Pädagogische Sehfrühförderung für Kinder mit Sehbehinderung und Blindheit arbeitet auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse über die frühkindliche Entwicklung insbesondere im visuellen System und betrachtet das familiäre Umfeld als wesentliche Entwicklungsbasis. Unser interdisziplinäres Team bestehend aus pädagogischen Sehfrühförderinnen (für Kinder mit Sehbehinderung und Blindheit), Orthoptistinnen und Ärzten, steht für die medizinische Abklärung, Diagnostik und Förderung im Krankenhaus und im Rahmen der Hausfrühbetreuung zur Verfügung.

Die Sehfrühförderung bietet: 

  1. Auf heilpädagogischem Ansatz beruhende gezielte visuelle Förderung bzw. spezifische Schulung der vorhandenen Sinneskanäle
  2. Förderung und Unterstützung der Entwicklung der Kinder unter besonderer Berücksichtigung der Sehbeeinträchtigung
  3. Verbesserung der individuell empfundenen Lebensqualität der betroffenen Familie
  4. Integration des Kindes in die Familie und das soziale Umfeld
  5. Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen (pädagogischen, psychologischen und medizinischen Fachdiensten)
  6. Prävention zur Vermeidung von Sekundärbehinderungen
  7. Sensibilisierung des gesellschaftlichen Umfeldes für die speziellen Bedürfnisse von Kindern mit Sehbehinderung und Blindheit
  8. Das Kind wird im Kontext seiner Familie begleitet und gefördert.


Das Spektrum der Augenerkrankungen und der daraus resultierenden Beeinträchtigungen ist vielfältig.

 

Details zur Sehfrühförderung finden Sie hier.

 

Leitende Sehfrühförderin: Brigitte Ruttmann

Konventhospital der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz
Telefon: 0043 732 7897-0
Fax: 0043 732 7897-1099

Aktives Mitglied der

 

  • mail.png
  • facebook.png

KONVENTHOSPITAL
der Barmherzigen Brüder Linz
Seilerstätte 2
4021 Linz

Telefon: 0043 732 7897 0
Fax: 0043 732 7897 1099

Darstellung: