Start Spezialsprechstunde für Knie/Fuß sowie Schulter/Hand

An der chirurgischen Ambulanz des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in St. Veit ermöglicht ein Team von Fachärzten für Orthopädie und Traumatologie Spezialsprechstunden für Beschwerden rund um Schulter/Ellbogen/Hand/ am Knie und an den Füßen.

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St. Veit an der Glan gibt es jetzt Spezialsprechstunden für Beschwerden mit Gelenken der oberen Extremität (Schulter, Ellbogen, Hand), Kniegelenken und Problemen an den Füßen.

 

Die Spezialsprechstunde an der chirurgischen Ambulanz in St. Veit erfolgt in Kooperation mit der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie des Elisabethinen-Krankenhauses en in Klagenfurt. Die entsprechenden Ansprechpartner sind die Fach- und Oberärzte Dr. Peter Ambrozy, Dr. Patrick Brabant und Dr. Christoph Clement.

Die Fachärzte decken ein großes Spektrum der Orthopädie und auch Traumatologie ab und bieten entsprechende Expertise bei chronischen Erkrankungen oben genannter Bereiche, aber auch bei Zuständen nach Verletzungen.

 

Die Ansprechpartner bei Schmerzen oder Verletzungen an der Schulter, den Händen, im Knie oder dem Fuß – die Orthopäden und Traumatologen OA Dr. Christopf Clement, OA Dr. Peter Ambrozy und OA Dr. Patrick Brabant (v.l.n.r.) behandeln jetzt auch im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

 

 

Breites Behandlungsangebot

Im Fokus der Spezialsprechstunden stehen Erkrankungen des Schultergelenkes wie Kalkschulter, Sehnenschäden und Arthrosen des Schultergelenkes. Weiteres werden zum Beispiel am Kniegelenk Meniskusschäden, Bandverletzungen oder schmerzhafte Abnützungen im Sinne einer Arthrose behandelt. Beeinträchtigungen bei den Sprunggelenken und Vorfußdeformitäten wie Hallux valgus, Hammerzehen, Morton Neurome und vieles andere mehr, können zielführend diagnostiziert und rasch behandelt werden.

Abhilfe verschaffen die Experten auch für Betroffenen des Karpaltunnel-Syndroms an den Händen, die Abnützung der Daumensattelgelenke (Rhizarthrose) und des Schnappfingers (Tendovaginitis stenosans).

 

Das „Credo“ von OA Dr. Patrick Brabant, Facharzt für Orthopädie und Traumatologie, u.a. Spezialist für Erkrankungen von Füßen: „Mit unseren Spezialsprechstunden wenden wir uns an ein breites „Publikum“ vom jugendlichen Sportler bis hin zum älteren Menschen mit seit langer Zeit bestehenden Schmerzzuständen an Gelenken. Gemeinsam bemühen wir uns, moderne medizinische Lösungsansätze zu finden.“

 

OA Dr. Peter Ambrozy konzentriert sich im Rahmen der Spezialambulanz
insbesondere auf Probleme rund ums Kniegelenk, Meniskusschäden, Bandverletzungen und auch die Versorgung von abgenützten schmerzhaften Arthrosen im Kniegelenk. Hierbei werden arthroskopische Operationstechniken (Knopflochtechnik) bis hin zum kompletten Gelenksersatz angewandt.


Seine Expertise hat sich OA Dr. Ambrozy während seiner eineinhalbjährigen Tätigkeit im Diakonissen Krankenhaus Schladming, ein auf Sportverletzungen spezialisiertes steirisches Spital mit einem Kompetenzzentrum für Gelenkserkrankungen und Gelenksverletzungen, erworben.

 

Die Sprechstunden, welche von OA Dr. Christoph Clement abgehalten werden, konzentrieren sich auf Einschränkungen rund um das Schultergelenk, aber auch die restlichen Gelenke des Armes. OA Dr. Clement hat eine lange Ausbildung in der operativen Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Schultergelenkes, wie Kalkschulter, Sehnenrisse usw. hinter sich.

Die Operationen am Schultergelenk werden größtenteils in minimalinvasiver Technik im Rahmen einer Schulterarthroskopie durchgeführt. Auch Beschwerden im Bereich der Hand wie Nervenkompressionssyndrome (Karpaltunnelsyndrom u.ä.), Sehnenscheidenentzündungen und Schnappfinger fallen in seinen Tätigkeitsbereich.

 

 

OP-Kooperation der Ordenskrankenhäuser

Die operativen Behandlungen werden in Kooperation mit dem Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt an der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie durchgeführt.
Das Krankenhaus der Elisabethinen istunteranderembekannt für die Implantation von künstlichen Gelenken, insbesondere im Bereich der Hüfte, des Kniegelenks unddes Schultergelenkes. Dabei wird mit modernster minimalinvasiver, teilweise computernavigierter Technik gearbeitet. In speziellen Fällen kommen auch patientenspezifische Instrumente zum Einsatz.

 

Spezialsprechstundefür Knie/Fuß sowie Schulter/Hand

am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit

 

Schulter/Hand - Dienstag 

OA Dr. Christoph Clement

 

Fuß –Mittwoch

OA Dr. Patrick Brabant 

 

Knie –Donnerstag

OA Dr. Peter Ambrozy

 

Nach telefonischer Vereinbarung unter

04212/499-8666Mo bis Do 08:00 bis 14:00 Uhr
Fr. 08:00 bis 13:00 Uhr

 

Allfällige vorhandene medizinische Befunde sowie
Röntgen-, MRT-und CT-Bilder sind mitzubringen.

KRANKENHAUS

der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan

Spitalgasse 26
9300 St. Veit/Glan

Telefon: 0043 4212 499 0
Fax: 0043 4212 499 222

Display: