Philip Teingo

Bruder
Papua-Neuguinea

Ich heiße Bruder Philip Teingo. Ich bin ein Barmherziger Bruder aus Papua Neuguinea. Ich bin 1986 in Papua Neuguinea in den Orden eingetreten.

 

Als ich zum ersten Mal etwas über den Orden erfuhr, weckte er mein Interesse, weil sein Charisma – die Hospitalität – ein Wert ist, der von meinen Eltern wie auch von der Familie und von unseren Angehörigen sehr geachtet wird. Hospitalität ist ein wichtiger Bestandteil der melanesianischen Kultur. Selbstverständlich bieten wir Hospitalität in erster Linie den Menschen aus unserer Region. Wir tun dies, wo immer wir ihnen begegnen, auch wenn es an Orten ist, die meilenweit von unserer Region entfernt liegen.

 

Wir pflegen zu sagen, dass wir alle 'one-talks' ("einsprachig") sind – womit gemeint ist, dass uns alle die gleiche Sprache und die gleiche Kultur verbinden. Ein 'one-talk' kann jeden um Hilfe bitten, was auch immer er braucht: Nahrung, Unterkunft, Geld, Kleidung, Hilfe bei der Zahlung von Schulgeldern oder Reisekosten, usw.

 

Als ich mich mit den ersten Barmherzigen Brüdern unterhielt, die mir begegneten, sagten sie mir, dass sie jeden Menschen, dem sie begegnen, als 'one-talk' erachten. Weil wir alle Kinder des gleichen Vaters sind – Kinder Gottes.

 

Die Hospitalität der Ordensbrüder in Papua Neuguinea galt anfänglich vor allem den behinderten Kindern des Cheshire Home in der Hauptstadt Port Morseby. Doch dann folgte der Orden dem Wunsch des Stammes der Kamea, der in einer entlegenen Berggegend Papuas lebt, insbesondere im kleinen Dorf Kamina. Der Orden schuf ein ländliches Gesundheitszentrum in Kamina und dort habe ich meine Ausbildung zur Hospitalität begonnen.

Taborstraße 16
1020 Wien

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

 

Tel.: 0043 1 21121 1100

Fax: 0043 1 21121 1120

Darstellung: